Ein Volk lebt, webt, steht und vergeht mit seiner Sprache.


ein-volk-lebt-webt-steht-und-vergeht-mit-seiner-sprache
jahneinvolklebtwebtstehtundvergehtmitseinerspracheein volkvolk lebtsteht undund vergehtvergeht mitmit seinerseiner spracheein volk lebtsteht und vergehtund vergeht mitvergeht mit seinermit seiner sprachesteht und vergeht mitund vergeht mit seinervergeht mit seiner sprachesteht und vergeht mit seinerund vergeht mit seiner sprache

Ein Volk geht nicht zugrunde durch verlorene Kriege, sondern dadurch, dass es, von innen entkräftet, seine Sprache, die Hochsprache seiner Dichter und Denker aufgibt, also Hochverrat an sich selbst begeht. -Weinheber
ein-volk-geht-nicht-zugrunde-durch-verlorene-kriege-sondern-dadurch-dass-es-von-innen-entkräftet-seine-sprache-die-hochsprache-seiner-dichter-und
Sprache ist keine Heimat, man nimmt eine Sprache ja mit in ein anderes Land. -Herta Müller
sprache-ist-keine-heimat-man-nimmt-eine-sprache-ja-mit-in-ein-anderes-land
Der HERR wird gegen dich aufbieten ein Volk aus der Ferne, vom Ende der Erde, das wie ein Adler daherfliegt, ein Volk, dessen Sprache du nicht verstehen kannst; -Deuteronomy 28:49
der-herr-wird-gegen-dich-aufbieten-ein-volk-aus-der-ferne-vom-ende-der-erde-das-wie-ein-adler-daherfliegt-ein-volk-dessen-sprache-nicht-verstehen