Ferne Zitate

Ferne Zitate: Aus der Ferne diesen Wunsch: Glückliche Sterne und guten Punsch. -Theodor Fontane


aus-der-ferne-diesen-wunsch-glückliche-sterne-und-guten-punsch
Ferne Zitate: Flirts aus der Ferne sind wie Sachertorten aus einem Bilderbuch. -Erika Pluhar


flirts-aus-der-ferne-sind-wie-sachertorten-aus-einem-bilderbuch
Ferne Zitate: Steige den Berg hinauf so weit du kannst. Je höher Du kommst, je weiter kannst Du in die Ferne blicken. -Nusch


steige-den-berg-hinauf-so-weit-kannst-je-höher-du-kommst-weiter-kannst-du-in-die-ferne-blicken
Ferne Zitate: Der Narr sucht das Glück in der Ferne; dem Weisen wächst es unter seinen Füßen. -Oppenheim


der-narr-sucht-das-glück-in-der-ferne-dem-weisen-wächst-es-unter-seinen-füß
Ferne Zitate: Nun versteh’ ich den Menschen erst, da ich ferne von ihm und in der Einsamkeit lebe! -Friedrich Hölderlin


nun-versteh-ich-den-menschen-erst-da-ich-ferne-von-ihm-und-in-der-einsamkeit-lebe
Ferne Zitate: Das Glück ist eine leichtfertige Person, die sich stark schminkt und von ferne schön ist. -Nestroy


das-glück-ist-eine-leichtfertige-person-die-sich-stark-schminkt-und-von-ferne-schön-ist
Ferne Zitate: Augen, die nicht ferne blicken, und auch nicht zur Liebe taugen, aber ganz entsetzlich drücken, sind des Vetters Hühneraugen. -Heine


augen-die-nicht-ferne-blicken-und-auch-nicht-zur-liebe-taugen-aber-ganz-entsetzlich-drücken-sind-vetters-hühneraugen
Ferne Zitate: Worte, die nahe liegen, aber in die Ferne weisen, sind gute Worte. -Aus China


worte-die-nahe-liegen-aber-in-die-ferne-weisen-sind-gute-worte
Ferne Zitate: Unsere Hauptaufgabe ist nicht, das zu sehen, was undeutlich in weiter Ferne liegt, sondern das, was klar auf der Hand liegt. -Thomas Carlyle


unsere-hauptaufgabe-ist-nicht-das-zu-sehen-was-undeutlich-in-weiter-ferne-liegt-sondern-das-was-klar-auf-der-hand-liegt
Ferne Zitate: Einen Gruß aus weiter Ferne, den send ich dir zum Weihnachtstag. Er soll dir nur sagen, wie unendlich ich dich mag. -Carmen Jakel


einen-gruß-aus-weiter-ferne-den-send-ich-dir-zum-weihnachtstag-er-soll-dir-nur-sagen-wie-unendlich-ich-dich-mag
Ferne Zitate: Der Edle wirkt nicht immer gleich: Aus der Ferne erscheint er streng, im Umgang ist er freundlich, in seinen Worten wirkt er fest und entschlossen. -Konfuzius


der-edle-wirkt-nicht-immer-gleich-aus-der-ferne-erscheint-er-streng-im-umgang-ist-er-freundlich-in-seinen-worten-wirkt-er-fest-und-entschlossen
Ferne Zitate: Das einzige Mittel, die Welt zu verbessern, ist die Erfüllung der nächstliegenden Pflichten, nicht die Jagd nach grossen, in der Ferne liegenden Zielen. -Kingsley


das-einzige-mittel-die-welt-zu-verbessern-ist-die-erfüllung-der-nächstliegenden-pflichten-nicht-die-jagd-nach-grossen-in-der-ferne-liegenden-zielen
Ferne Zitate: Es ist einfacher, sich einzubilden, daß man über einen Berg schwebt, der ganz in der Ferne liegt, als in Wirklichkeit seinen Fuß zu heben, um über ein Steinchen zu treten. -Multatuli


es-ist-einfacher-sich-einzubilden-daß-man-über-einen-berg-schwebt-der-ganz-in-der-ferne-liegt-als-in-wirklichkeit-seinen-fuß-zu-heben-um-über-ein
Ferne Zitate: Allein zu wissen, dass es jemanden gibt, der die Welt bereichert und aus der Ferne mit Wohlwollen an mich denkt, gibt mir ein gutes Gefühl für das Leben. -Ohde


allein-zu-wissen-dass-es-jemanden-gibt-der-die-welt-bereichert-und-aus-der-ferne-mit-wohlwollen-an-mich-denkt-gibt-mir-ein-gutes-gefühl-für-das
Ferne Zitate: Geh'n wir mental zum Fußballfelde, fiebern dort mit Euch im Chor; seh'n wir vor Jogis Team in Bälde, sicherlich weit hoch empor, von ferne noch den Silber-Gral. (Zur bevorstehenden EM '16 ;-) -Pyhrr


geh'n-wir-mental-zum-fußballfelde-fiebern-dort-mit-euch-im-chor-seh'n-wir-vor-jogis-team-in-bälde-sicherlich-weit-hoch-empor-von-ferne-noch-den
Ferne Zitate: Wie das Nahe und das Ferne - so verschieden ist auch die Saat - Schöne Worte hört man gerne - wertvoll noch, folgt auch die Tat. -Schimpl


wie-das-nahe-und-das-ferne-so-verschieden-ist-auch-die-saat-schöne-worte-hört-man-gerne-wertvoll-noch-folgt-auch-die-tat
Ferne Zitate: Die Verachtung ist ein graues Kleid, grau wie die Schuld. Es wirkt auf die Ferne, auf die große Menge irreführend, weil es die reine Seele verbirgt. -Keller


die-verachtung-ist-ein-graues-kleid-grau-wie-die-schuld-es-wirkt-auf-die-ferne-auf-die-große-menge-irreführend-weil-es-die-reine-seele-verbirgt
Ferne Zitate: Ãœberhaupt aber ergeht es uns im Leben wie dem Wanderer, vor welchem, indem er vorwärts schreitet, die Gegenstände andere Gestalten annehmen, als sie von ferne zeigten, und sich gleichsam verwandeln, indem er sich nähert. Besonders geht es mit unseren Wünschen so. -Arthur Schopenhauer