Wo aber Gefahr ist, da wächst das Rettende auch.


wo-aber-gefahr-ist-da-wächst-das-rettende-auch
hölderlinwoabergefahristdawächstdasrettendeauchwo aberaber gefahrgefahr istda wächstwächst dasdas rettenderettende auchwo aber gefahraber gefahr istda wächst daswächst das rettendedas rettende auchwo aber gefahr istda wächst das rettendewächst das rettende auchda wächst das rettende auch

Der Mut wächst mit der Gefahr; die Kraft erhebt sich im Drang. -Friedrich Schiller
der-mut-wächst-mit-der-gefahr-die-kraft-erhebt-sich-im-drang
Denn das fünfzigste ist das Jubeljahr. Ihr sollt nicht säen, auch nicht ernten, was von sich selber wächst, auch den unbeschnittenen Weinstock nicht ablesen. -Leviticus 25:11
denn-das-fünfzigste-ist-das-jubeljahr-ihr-sollt-nicht-sä-auch-nicht-ernten-was-von-sich-selber-wächst-auch-den-unbeschnittenen-weinstock-nicht
Die Menschen in Amerika sind vom Rassismus angesteckt - das ist die Gefahr. Paradoxerweise sind sie aber auch von den demokratischen Idealen angesteckt - das ist die Hoffnung. -King jr
die-menschen-in-amerika-sind-vom-rassismus-angesteckt-das-ist-die-gefahr-paradoxerweise-sind-sie-aber-auch-von-den-demokratischen-idealen