Wie sich körperlich viele für krank halten, ohne es zu sein, so halten umgekehrt geistig sich viele für gesund, die es nicht sind.


wie-sich-körperlich-viele-für-krank-halten-ohne-es-zu-sein-so-halten-umgekehrt-geistig-sich-viele-für-gesund-die-es-nicht-sind
georg christoph lichtenbergwiesichkrperlichvielefürkrankhaltenohneeszuseinsohaltenumgekehrtgeistiggesunddienichtsindwie sichsich körperlichkörperlich vieleviele fürfür krankkrank haltenohne eses zuzu seinso haltenhalten umgekehrtumgekehrt geistiggeistig sichsich vieleviele fürfür gesunddie eses nichtnicht sindwie sich körperlichsich körperlich vielekörperlich viele fürviele für krankfür krank haltenohne es zues zu seinso halten umgekehrthalten umgekehrt geistigumgekehrt geistig sichgeistig sich vielesich viele fürviele für gesunddie es nichtes nicht sindwie sich körperlich vielesich körperlich viele fürkörperlich viele für krankviele für krank haltenohne es zu seinso halten umgekehrt geistighalten umgekehrt geistig sichumgekehrt geistig sich vielegeistig sich viele fürsich viele für gesunddie es nicht sindwie sich körperlich viele fürsich körperlich viele für krankkörperlich viele für krank haltenso halten umgekehrt geistig sichhalten umgekehrt geistig sich vieleumgekehrt geistig sich viele fürgeistig sich viele für gesund

Heute gibt es viele, die das Gute für schlecht, das Minderwertige hingegen für gut halten. Diese Leute helfen nicht, sie hindern vielmehr. -Straßburg
heute-gibt-es-viele-die-das-gute-für-schlecht-das-minderwertige-hingegen-für-gut-halten-diese-leute-helfen-nicht-sie-hindern-vielmehr
Viele Menschen halten ihre Phantasie für ihr Gedächtnis. -Billings
viele-menschen-halten-ihre-phantasie-für-ihr-gedächtnis
Abkommen sind wie Rosen und junge Mädchen. Sie halten sich, so lange sie sich halten. -Gaulle
abkommen-sind-wie-rosen-und-junge-mädchen-sie-halten-sich-so-lange-sie-sich-halten
Griechen sind Türken, die sich für Italiener halten. -Josef Joffe
griechen-sind-türken-die-sich-für-italiener-halten
Bis Vierzig halten viele das Sterben für eine schlechte Angewohnheit der alten Leute, die sie selbst nichts angeht. -Oswald Bumke
bis-vierzig-halten-viele-das-sterben-für-eine-schlechte-angewohnheit-der-alten-leute-die-sie-selbst-nichts-angeht