Wenn die wichtigsten Entscheidungen unseres Lebens fallen, ertönen keine Trompeten. Unsere Bestimmung gibt sich still zu erkennen.


wenn-die-wichtigsten-entscheidungen-unseres-lebens-fallen-ertönen-keine-trompeten-unsere-bestimmung-gibt-sich-still-zu-erkennen
millewenndiewichtigstenentscheidungenunsereslebensfallenertnenkeinetrompetenunserebestimmunggibtsichstillzuerkennenwenn diedie wichtigstenwichtigsten entscheidungenentscheidungen unseresunseres lebenslebens fallenertönen keinekeine trompetenunsere bestimmungbestimmung gibtgibt sichsich stillstill zuzu erkennenwenn die wichtigstendie wichtigsten entscheidungenwichtigsten entscheidungen unseresentscheidungen unseres lebensunseres lebens fallenertönen keine trompetenunsere bestimmung gibtbestimmung gibt sichgibt sich stillsich still zustill zu erkennenwenn die wichtigsten entscheidungendie wichtigsten entscheidungen unsereswichtigsten entscheidungen unseres lebensentscheidungen unseres lebens fallenunsere bestimmung gibt sichbestimmung gibt sich stillgibt sich still zusich still zu erkennenwenn die wichtigsten entscheidungen unseresdie wichtigsten entscheidungen unseres lebenswichtigsten entscheidungen unseres lebens fallenunsere bestimmung gibt sich stillbestimmung gibt sich still zugibt sich still zu erkennen

Unsere Bestimmung verfügt über uns, auch wenn wir sie noch nicht kennen; es ist die Zukunft, die unserm Heute die Regel gibt.Schulzeit = Die glücklichste Zeit unseres Lebens - vorausgesetzt natürlich, unsere Kinder sind schon schulpflichtig.Das Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.Wenn ein Mensch in sich keinen Streit kennt, erzeugt er auch nach außen keinen Streit. Der innere Streit, projiziert nach außen, wird zum Weltchaos. Nach allem ist der Krieg das Ergebnis unseres täglichen Lebens, und ohne Änderung unseres Lebens wird es immer mehr Soldaten, Drill und Fahneneide geben und all den Unrat, der damit einhergeht.Was jemand in einer Krise zu tun gedenkt, hängt von seiner Philosophie des Lebens ab und diese Philosophie kann nicht durch ein Ereignis verändert werden. Wenn jemand keine Philosophie hat, treffen andere die Entscheidungen.