Wehe dem Land, in dem allein Sklaven und Schmeichler den Thron umgeben, in dem der vom Himmel erwählte Sänger schweigt und den Blick senkt.


wehe-dem-land-in-dem-allein-sklaven-und-schmeichler-den-thron-umgeben-in-dem-der-vom-himmel-erwählte-sänger-schweigt-und-den-blick-senkt
alexandr sergejewitsch puschkinwehedemlandinalleinsklavenundschmeichlerdenthronumgebendervomhimmelerwähltesängerschweigtblicksenktwehe demdem landin demdem alleinallein sklavensklaven undund schmeichlerschmeichler denden thronthron umgebenin demdem derder vomvom himmelhimmel erwählteerwählte sängersänger schweigtschweigt undund denden blickblick senktwehe dem landin dem alleindem allein sklavenallein sklaven undsklaven und schmeichlerund schmeichler denschmeichler den thronden thron umgebenin dem derdem der vomder vom himmelvom himmel erwähltehimmel erwählte sängererwählte sänger schweigtsänger schweigt undschweigt und denund den blickden blick senktin dem allein sklavendem allein sklaven undallein sklaven und schmeichlersklaven und schmeichler denund schmeichler den thronschmeichler den thron umgebenin dem der vomdem der vom himmelder vom himmel erwähltevom himmel erwählte sängerhimmel erwählte sänger schweigterwählte sänger schweigt undsänger schweigt und denschweigt und den blickund den blick senktin dem allein sklaven unddem allein sklaven und schmeichlerallein sklaven und schmeichler densklaven und schmeichler den thronund schmeichler den thron umgebenin dem der vom himmeldem der vom himmel erwählteder vom himmel erwählte sängervom himmel erwählte sänger schweigthimmel erwählte sänger schweigt underwählte sänger schweigt und densänger schweigt und den blickschweigt und den blick senkt

Und alsbald war ich im Geist; und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß einer. -66N:4:2
und-alsbald-war-ich-im-geist-und-siehe-ein-thron-stand-im-himmel-und-auf-dem-thron-ß-einer
Wehe dem sündigen Volk, dem schuldbeladenen Geschlecht! Same der Übeltäter, Kinder des Verderbens! Sie verlassen den HERRN, lästern den Heiligen Israels, weichen zurück. -Isaiah 1:4
wehe-dem-sündigen-volk-dem-schuldbeladenen-geschlecht-same-der-Übeltäter-kinder-verderbens-sie-verlassen-den-herrn-lästern-den-heiligen-israels
Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen, außer dem, der aus dem Himmel herabgestiegen ist, des Menschen Sohn, der im Himmel ist. -John 3:13
und-niemand-ist-in-den-himmel-hinaufgestiegen-ßer-dem-der-aus-dem-himmel-herabgestiegen-ist-menschen-sohn-der-im-himmel-ist
Denn wenn sie fallen, so hilft der eine dem andern auf; wehe aber dem, der allein ist, wenn er fällt und kein zweiter da ist, um ihn aufzurichten! -Ecclesiastes 4:10
denn-wenn-sie-fallen-so-hilft-der-eine-dem-andern-auf-wehe-aber-dem-der-allein-ist-wenn-er-fällt-und-kein-zweiter-da-ist-um-ihn-aufzurichten
Und vor dem Thron ist es wie ein gläsernes Meer, gleich Kristall; und in der Mitte des Thrones und rings um den Thron sind vier lebendige Wesen, voller Augen vorn und hinten. -66N:4:6
und-vor-dem-thron-ist-es-wie-ein-gläsernes-meer-gleich-kristall-und-in-der-mitte-thrones-und-rings-um-den-thron-sind-vier-lebendige-wesen-voller