Programmieren ist wie küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn man es getan hat.


programmieren-ist-wie-küssen-man-kann-darüber-reden-man-kann-es-beschreiben-aber-man-weiß-erst-was-es-bedeutet-wenn-man-es-getan-hat
andree beaulieu-greenprogrammierenistwieküssenmankanndarüberredenmanesbeschreibenaberweißerstwasbedeutetwenngetanhatprogrammieren istist wiewie küssenman kannkann darüberdarüber redenman kannkann eses beschreibenaber manman weißweiß erstwas eses bedeutetwenn manman eses getangetan hatprogrammieren ist wieist wie küssenman kann darüberkann darüber redenman kann eskann es beschreibenaber man weißman weiß erstwas es bedeutetwenn man esman es getanes getan hatprogrammieren ist wie küssenman kann darüber redenman kann es beschreibenaber man weiß erstwenn man es getanman es getan hatwenn man es getan hat

Erst wenn man genau weiß, wie die Enkel ausgefallen sind, kann man beurteilen, ob man seine Kinder gut erzogen hat.Man trägt ein göttliches Gefühl in seiner Brust, wenn man erst weiß, daß man etwas kann, wenn man nur will.Man trägt ein göttliches Gefühl in seiner Brust, wenn man erst weiß, dass man etwas kann, wenn man nur will.Erst wenn man genau weiss, wie die Enkel ausgefallen sind, kann man beurteilen, ob man seine Kinder gut erzogen hat.Glück ist meistens ein Zustand, den man erst dann zu beschreiben und zu erkennen vermag, wenn man ihn verloren hat.Dass man Liebe nicht mit Geld kaufen kann, glaubt man erst dann, wenn man genug Geld hat.