Nur wenn Du liebend wahrnimmst, was uns trennt, erkennst Du, dass es das Trennende ist, was uns verbindet. Der Unterschied ist das Glied, das die Kette des Lebens zusammenhält. So ist alles Eins, was sich unterscheidet!


nur-wenn-du-liebend-wahrnimmst-was-uns-trennt-erkennst-du-dass-es-das-trennende-ist-was-uns-verbindet-der-unterschied-ist-das-glied-das-die-kette
kreuzhofnurwennliebendwahrnimmstwasunstrennterkennstdassesdastrennendeistverbindetderunterschiedistglieddiekettelebenszusammenhältsoalleseinssichunterscheidetnur wennwenn dudu liebendliebend wahrnimmstwas unsuns trennterkennst dudass eses dasdas trennendetrennende istwas unsuns verbindetder unterschiedunterschied istist dasdas glieddas diedie kettekette desdes lebenslebens zusammenhältso istist allesalles einswas sichsich unterscheidetnur wenn duwenn du liebenddu liebend wahrnimmstwas uns trenntdass es dases das trennendedas trennende istwas uns verbindetder unterschied istunterschied ist dasist das glieddas die kettedie kette deskette des lebensdes lebens zusammenhältso ist allesist alles einswas sich unterscheidet

Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist egal, was uns trennt. -Menschlichkeit Zitate
solange-uns-die-menschlichkeit-miteinander-verbindet-ist-egal-was-uns-trennt
Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt. -Ernst Ferstl
solange-uns-die-menschlichkeit-miteinander-verbindet-ist-es-völlig-egal-was-uns-trennt
Das Leben verfolgt uns wie unser eigener Schatten. Nur wenn alles Schatten ist, ist kein Schatten. Das Leben verfolgt uns nur dann nicht, wenn wir uns ihm ausliefern. -Fernando Pessoa
das-leben-verfolgt-uns-wie-unser-eigener-schatten-nur-wenn-alles-schatten-ist-ist-kein-schatten-das-leben-verfolgt-uns-nur-dann-nicht-wenn-wir-uns
Nur das verlangen sie von uns, wenn sie unter uns wohnen und sich mit uns zu einem Volke verschmelzen sollen, daß wir alles, was männlich ist unter uns, beschneiden, gleichwie auch sie beschnitten sind. -Genesis 34:22
nur-das-verlangen-sie-von-uns-wenn-sie-unter-uns-wohnen-und-sich-mit-uns-zu-einem-volke-verschmelzen-sollen-daß-wir-alles-was-männlich-ist-unter-uns