Nachdem Gott sich bei der Erschaffung des Mannes ziemlich verausgabt hatte, war er für einen Moment ratlos, wie er diesem vollkommenen Wesen eine ebenbürtige Gefährtin verschaffen sollte. Doch wußte er sich zu helfen. Er nahm den Glanz der Sonne, die weichen Rundungen des Mondes, die Geschmeidigkeit der Schlange, die Unbeständigkeit des Windes, die Süße des Honigs, die Wärme des Feuers und die Kälte und Härte des Diamanten. Das alles mengte er sorgfältig und liebevoll und machte daraus die Frau.


nachdem-gott-sich-bei-der-erschaffung-mannes-ziemlich-verausgabt-hatte-war-er-für-einen-moment-ratlos-wie-er-diesem-vollkommenen-wesen-eine
aus dem orientnachdemgottsichbeidererschaffungmannesziemlichverausgabthattewarerfüreinenmomentratloswiediesemvollkommenenweseneineebenbürtigegefährtinverschaffensolltedochwußtezuhelfenernahmdenglanzsonnedieweichenrundungenmondesgeschmeidigkeitschlangeunbeständigkeitwindessüßehonigswärmefeuersundkältehärtediamantendasallesmengtesorgfältigliebevollmachtedarausfraunachdem gottgott sichsich beibei derder erschaffungerschaffung desdes mannesmannes ziemlichziemlich verausgabtverausgabt hattewar erer fürfür eineneinen momentmoment ratloswie erer diesemdiesem vollkommenenvollkommenen wesenwesen eineeine ebenbürtigeebenbürtige gefährtingefährtin verschaffenverschaffen solltedoch wußtewußte erer sichsich zuzu helfener nahmnahm denden glanzglanz derder sonnedie weichenweichen rundungenrundungen desdes mondesdie geschmeidigkeitgeschmeidigkeit derder schlangedie unbeständigkeitunbeständigkeit desdes windesdie süßesüße desdes honigsdie wärmewärme desdes feuersfeuers undund diedie kältekälte undund härtehärte desdes diamantendas allesalles mengtemengte erer sorgfältigsorgfältig undund liebevollliebevoll undund machtemachte darausdaraus diedie fraunachdem gott sichgott sich beisich bei derbei der erschaffungder erschaffung deserschaffung des mannesdes mannes ziemlichmannes ziemlich verausgabtziemlich verausgabt hattewar er fürer für einenfür einen momenteinen moment ratloswie er diesemer diesem vollkommenendiesem vollkommenen wesenvollkommenen wesen einewesen eine ebenbürtigeeine ebenbürtige gefährtinebenbürtige gefährtin verschaffengefährtin verschaffen solltedoch wußte erwußte er sicher sich zusich zu helfener nahm dennahm den glanzden glanz derglanz der sonnedie weichen rundungenweichen rundungen desrundungen des mondesdie geschmeidigkeit dergeschmeidigkeit der schlangedie unbeständigkeit desunbeständigkeit des windesdie süße dessüße des honigsdie wärme deswärme des feuersdes feuers undfeuers und dieund die kältedie kälte undkälte und härteund härte deshärte des diamantendas alles mengtealles mengte ermengte er sorgfältiger sorgfältig undsorgfältig und liebevollund liebevoll undliebevoll und machteund machte darausmachte daraus diedaraus die frau

der nahm die Schätze des Hauses des HERRN und die Schätze des Palastes des Königs, alles nahm er, auch alle goldenen Schilde, die Salomo hatte machen lassen. -1 Kings 14:26
der-nahm-die-schätze-hauses-herrn-und-die-schätze-palastes-königs-alles-nahm-er-auch-alle-goldenen-schilde-die-salomo-hatte-machen-lassen
Die Leidenschaft ist eine Anhäufung von Musik. Sie hat die Anmut der Klassik, die Härte des Heavy Metal, die Tiefe des Blues, die Rasse des Soul und manchmal sogar die schmutzigen Töne des Hip Hop. -Hormann
die-leidenschaft-ist-eine-anhäufung-von-musik-sie-hat-die-anmut-der-klassik-die-härte-heavy-metal-die-tiefe-blues-die-rasse-soul-und-manchmal
Auch Gott lernt dazu. Man merkt das an den Verbesserungen bei der Erschaffung der Frau gegenüber der des Mannes. -Zsa Zsa Gabor
auch-gott-lernt-dazu-man-merkt-das-an-den-verbesserungen-bei-der-erschaffung-der-frau-gegenüber-der-mannes
Jede Frau, die eine Ehe eingeht, fährt mit der Erschaffung des Mannes dort fort, wo Gott aufgehört hat. -Lin Yu-tang
jede-frau-die-eine-ehe-eingeht-fährt-mit-der-erschaffung-mannes-dort-fort-wo-gott-aufgehört-hat
Ohne die Kälte des Winters gäbe es die Wärme des Frühlings nicht. -Ho Chi Minh
ohne-die-kälte-winters-gäbe-es-die-wärme-frühlings-nicht