Moral ist Zuordnung jedes Augenblickszustandes unseres Lebens zu einem Dauerzustand!


moral-ist-zuordnung-jedes-augenblickszustandes-unseres-lebens-zu-einem-dauerzustand
robert musilmoralistzuordnungjedesaugenblickszustandesunsereslebenszueinemdauerzustandmoral istist zuordnungzuordnung jedesjedes augenblickszustandesaugenblickszustandes unseresunseres lebenslebens zuzu einemeinem dauerzustandmoral ist zuordnungist zuordnung jedeszuordnung jedes augenblickszustandesjedes augenblickszustandes unseresaugenblickszustandes unseres lebensunseres lebens zulebens zu einemzu einem dauerzustandmoral ist zuordnung jedesist zuordnung jedes augenblickszustandeszuordnung jedes augenblickszustandes unseresjedes augenblickszustandes unseres lebensaugenblickszustandes unseres lebens zuunseres lebens zu einemlebens zu einem dauerzustandmoral ist zuordnung jedes augenblickszustandesist zuordnung jedes augenblickszustandes unsereszuordnung jedes augenblickszustandes unseres lebensjedes augenblickszustandes unseres lebens zuaugenblickszustandes unseres lebens zu einemunseres lebens zu einem dauerzustand

Der Humor des Menschen wird mit zunehmendem Alter immer trockener. Im Laufe unseres Lebens reduziert sich der Wassergehalt von 91,5% bei einem 15 Wochen jungen Embryo auf ca. 60% bei einem 60 Jahre alten Erwachsenen.Alles, was die Wände unseres Lebens bildet, sozusagen die Kulisse unseres Bewußtseins, verliert die Fähigkeit, in diesem Bewußtsein eine Rolle zu spielen.Wenn ein Mensch in sich keinen Streit kennt, erzeugt er auch nach außen keinen Streit. Der innere Streit, projiziert nach außen, wird zum Weltchaos. Nach allem ist der Krieg das Ergebnis unseres täglichen Lebens, und ohne Änderung unseres Lebens wird es immer mehr Soldaten, Drill und Fahneneide geben und all den Unrat, der damit einhergeht.Vergänglichkeit ist die Basis unseres Lebens.Das, was wir Denn die Summe unseres Lebens