Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Daseins. Sie sollen es auch regieren.


liebe-arbeit-und-wissen-sind-die-quellen-unseres-daseins-sie-sollen-es-auch-regieren
wilhelm reichliebearbeitundwissensinddiequellenunseresdaseinssiesollenesauchregierenarbeit undund wissenwissen sindsind diedie quellenquellen unseresunseres daseinssie sollensollen eses auchauch regierenarbeit und wissenund wissen sindwissen sind diesind die quellendie quellen unseresquellen unseres daseinssie sollen essollen es auches auch regierenarbeit und wissen sindund wissen sind diewissen sind die quellensind die quellen unseresdie quellen unseres daseinssie sollen es auchsollen es auch regierenarbeit und wissen sind dieund wissen sind die quellenwissen sind die quellen unseressind die quellen unseres daseinssie sollen es auch regieren

Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Daseins.Es ist wirklich schwer einzusehen, wie Menschen, die der Gewohnheit, sich selbst zu regieren, vollständig entsagt haben, im stande sein könnten, diejenigen gut auszuwählen, die sie regieren sollen.aber auch unser eigenes Vieh soll mit uns gehen, und nicht eine Klaue darf dahinten bleiben; denn von demselben werden wir nehmen zum Dienste des HERRN, unseres Gottes. Auch wissen wir nicht, womit wir dem HERRN dienen sollen, bis wir dorthin kommen.Glaube ist ein sich stets erweiternder Teich von Klarheit, von Quellen gespeist, die jenseits des Bewußtseinsrands entspringen. Wir alle wissen mehr als das, wovon wir wissen, daß wir es wissen.Berichte über etwas, das nicht passiert ist, sind für mich interessant, denn wie wir wissen, gibt es Dinge, die wir wissen. Wir wissen auch, dass es Unbekanntes gibt, von dem wir wissen, dass es unbekannt ist. Wir wissen, dass es Dinge gibt, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen.Ein treuloses Land erlebt häufigen Fürstenwechsel; wo aber verständige Leute sind, die wissen, was sich gehört, kann einer lange regieren.