In keiner Lebenslage denkt der Mensch so sehr ans Vorwärtskommen wie vor einem Stoppschild.


in-keiner-lebenslage-denkt-der-mensch-so-sehr-ans-vorwärtskommen-wie-vor-einem-stoppschild
theo lingeninkeinerlebenslagedenktdermenschsosehransvorwärtskommenwievoreinemstoppschildin keinerkeiner lebenslagelebenslage denktdenkt derder menschmensch soso sehrsehr ansans vorwärtskommenvorwärtskommen wiewie voreinem stoppschildin keiner lebenslagekeiner lebenslage denktlebenslage denkt derdenkt der menschder mensch somensch so sehrso sehr anssehr ans vorwärtskommenans vorwärtskommen wievorwärtskommen wie vorwie vor einemvor einem stoppschildin keiner lebenslage denktkeiner lebenslage denkt derlebenslage denkt der menschdenkt der mensch soder mensch so sehrmensch so sehr ansso sehr ans vorwärtskommensehr ans vorwärtskommen wieans vorwärtskommen wie vorvorwärtskommen wie vor einemwie vor einem stoppschildin keiner lebenslage denkt derkeiner lebenslage denkt der menschlebenslage denkt der mensch sodenkt der mensch so sehrder mensch so sehr ansmensch so sehr ans vorwärtskommenso sehr ans vorwärtskommen wiesehr ans vorwärtskommen wie vorans vorwärtskommen wie vor einemvorwärtskommen wie vor einem stoppschild

In keiner Lebenslage denkt der Mensch so sehr ans Vorwärtskommen, wie vor einem Stoppschild.Wie man, auf einem Schiffe befindlich, sein Vorwärtskommen nur am Zurückweichen und demnach Kleinerwerden der Gegenstände auf dem Ufer bemerkt, so wird man sein Alt- und Älterwerden daran inne, daß Leute von immer höhern Jahren einem jung vorkommen.Der Mensch denkt - aber die Natur denkt voraus.Wenn du wirklich liebst, liebt keiner auf der Welt so sehr wie du.Denkt ans fünfte Gebot: schlagt eure Zeit nicht tot!Denkt ans fünfte Gebot, Schlagt eure Zeit nicht tot!