Für beide ist kein Platz nach den Ansprüchen, die Österreich macht, also können wir uns auf die Dauer nicht vertragen. Wir atmen einer dem anderen die Luft vor dem Munde fort, einer muss weichen oder vom anderen »gewichen werden«, bis dahin müssen wir Gegner sein.


für-beide-ist-kein-platz-nach-den-ansprüchen-die-Ãsterreich-macht-also-können-wir-uns-auf-die-dauer-nicht-vertragen-wir-atmen-einer-dem-anderen
bismarckfürbeideistkeinplatznachdenansprüchendieÖsterreichmachtalsoknnenwirunsaufdauernichtvertragenwiratmeneinerdemanderenluftvormundefortmussweichenodervomÂgewichenwerdenÂbisdahinmüssengegnerseinfür beidebeide istist keinkein platzplatz nachnach denden ansprüchendie ÖsterreichÖsterreich machtalso könnenkönnen wirwir unsuns aufauf diedie dauerdauer nichtnicht vertragenwir atmenatmen einereiner demanderen diedie luftluft vordem mundemunde forteiner mussmuss weichenweichen oderoder vomanderen »gewichen»gewichen werden«bis dahindahin müssenmüssen wirwir gegnergegner seinfür beide istbeide ist keinist kein platzkein platz nachplatz nach dennach den ansprüchendie Österreich machtalso können wirkönnen wir unswir uns aufuns auf dieauf die dauerdie dauer nichtdauer nicht vertragenwir atmen eineratmen einer demeiner dem anderendem anderen dieanderen die luftdie luft vorluft vor demvor dem mundedem munde forteiner muss weichenmuss weichen oderweichen oder vomoder vom anderenvom anderen »gewichenanderen »gewichen werden«bis dahin müssendahin müssen wirmüssen wir gegnerwir gegner sein

Gehoben können wir doch nicht sein: Ein Partner, den wir brauchen, haben wir nicht und wir können ihn auch am Anfang nicht diskret drauf ansprechen, was die anderen von uns halten mögen. -Noyamano
gehoben-können-wir-doch-nicht-sein-ein-partner-den-wir-brauchen-haben-wir-nicht-und-wir-können-ihn-auch-am-anfang-nicht-diskret-drauf-ansprechen-was
Fortschritt besteht nicht darin, dass wir in einer bestimmten Richtung unendlich weiterlaufen, sondern dass wir einen Platz finden, auf dem wir wieder eine Zeit lang stehen bleiben können. -Gilbert Keith Chesterton
fortschritt-besteht-nicht-darin-dass-wir-in-einer-bestimmten-richtung-unendlich-weiterlaufen-sondern-dass-wir-einen-platz-finden-auf-dem-wir-wieder