Es wird ja fleißig gearbeitet und viel mikroskopiert, aber es müsste mal wieder einer einen gescheiten Gedanken haben.


es-wird-ja-fleißig-gearbeitet-und-viel-mikroskopiert-aber-es-müsste-mal-wieder-einer-einen-gescheiten-gedanken-haben
rudolf virchow zitateeswirdjafleißiggearbeitetundvielmikroskopiertaberesmüsstemalwiedereinereinengescheitengedankenhabenes wirdwird jaja fleißigfleißig gearbeitetgearbeitet undund vielviel mikroskopiertaber eses müsstemüsste malmal wiederwieder einereiner eineneinen gescheitengescheiten gedankengedanken habenes wird jawird ja fleißigja fleißig gearbeitetfleißig gearbeitet undgearbeitet und vielund viel mikroskopiertaber es müsstees müsste malmüsste mal wiedermal wieder einerwieder einer eineneiner einen gescheiteneinen gescheiten gedankengescheiten gedanken habenes wird ja fleißigwird ja fleißig gearbeitetja fleißig gearbeitet undfleißig gearbeitet und vielgearbeitet und viel mikroskopiertaber es müsste males müsste mal wiedermüsste mal wieder einermal wieder einer einenwieder einer einen gescheiteneiner einen gescheiten gedankeneinen gescheiten gedanken habenes wird ja fleißig gearbeitetwird ja fleißig gearbeitet undja fleißig gearbeitet und vielfleißig gearbeitet und viel mikroskopiertaber es müsste mal wiederes müsste mal wieder einermüsste mal wieder einer einenmal wieder einer einen gescheitenwieder einer einen gescheiten gedankeneiner einen gescheiten gedanken haben

Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.Zur bestimmten Zeit wird er wieder gegen den Süden ziehen; aber es wird das zweite Mal nicht mehr gehen wie das erste Mal,Dumme Frauen werden mit gescheiten Männern fertig, aber es bedarf einer sehr klugen Frau, um einen Dummkopf zu lenken.Ich habe immer mit den Leuten sympathisiert die für einen Lohn gearbeitet haben, ich war einer von ihnen.Man muss sich durch die kleinen Gedanken, die einen ärgern, immer wieder hindurchfinden zu den großen Gedanken, die einen stärken.Das Leben ist wie die Kunst, mal hässlich, mal schön, mal grau, mal bunt, mal ruhig, mal schrill, aber immer einzigartig.