Einst galt mal die Rose als ein wildes Kraut - Bis Jemand deren Duft und ihre Schönheit geschaut.


einst-galt-mal-die-rose-als-ein-wildes-kraut-bis-jemand-deren-duft-und-ihre-schönheit-geschaut
schimpleinstgaltmaldierosealseinwildeskrautbisjemandderenduftundihreschnheitgeschauteinst galtgalt malmal diedie roserose alsals einein wildeswildes krautkrautbisbis jemandderen duftduft undund ihreihre schönheitschönheit geschauteinst galt malgalt mal diemal die rosedie rose alsrose als einals ein wildesein wildes krautwildes krautbis jemandbis jemand derenjemand deren duftderen duft undduft und ihreund ihre schönheitihre schönheit geschauteinst galt mal diegalt mal die rosemal die rose alsdie rose als einrose als ein wildesals ein wildes krautein wildes krautbis jemand derenbis jemand deren duftjemand deren duft undderen duft und ihreduft und ihre schönheitund ihre schönheit geschauteinst galt mal die rosegalt mal die rose alsmal die rose als eindie rose als ein wildesrose als ein wildes krautals ein wildes krautbis jemand deren duftbis jemand deren duft undjemand deren duft und ihrederen duft und ihre schönheitduft und ihre schönheit geschaut

Wie entstand überhaupt Musik? Ja, überlegen Sie mal, wann war das, als jemand plötzlich einen Ton erkannte und sagte... ja? Mach mal lauter!In der Wissenschaft kommt es alle paar Jahre vor, daß etwas, das bis dahin als Fehler galt, plötzlich alle Anschauungen umkehrt oder daß ein unscheinbarer und verachteter Gedanke zum Herrscher über ein neues Gedankenreich wird.Wahrscheinlich ist Schönheit nichts anderes als Geliebtwordensein. Denn etwas lieben und es verschönen ist ein und dasselbe. Und seine Liebe zu verbreiten und andere ihre Schönheit finden zu machen ist auch ein und dasselbe.Da entstand in Samaria eine große Hungersnot; und siehe, sie belagerten die Stadt so lange, bis ein Eselskopf achtzig Silberlinge und ein Viertel Kab Taubenmist fünf Silberlinge galt.Das Leben ist wie die Kunst, mal hässlich, mal schön, mal grau, mal bunt, mal ruhig, mal schrill, aber immer einzigartig.Das Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte. Die Liebe ohne Schönheit ist wie Blumen ohne Duft.