Ein Mensch, dem nicht wohl zumute ist, wenn er sich wohl fühlt, weil er befürchtet, daß er sich schlechter fühlen wird, wenn er sich besser fühlt.


ein-mensch-dem-nicht-wohl-zumute-ist-wenn-er-sich-wohl-fühlt-weil-er-befürchtet-daß-er-sich-schlechter-fühlen-wird-wenn-er-sich-besser-fühlt
george bernard shaweinmenschdemnichtwohlzumuteistwennersichfühltweilbefürchtetdaßschlechterfühlenwirdbesserfühltein menschdem nichtnicht wohlwohl zumutezumute istwenn erer sichsich wohlwohl fühltweil erer befürchtetdaß erer sichsich schlechterschlechter fühlenfühlen wirdwenn erer sichsich besserbesser fühltdem nicht wohlnicht wohl zumutewohl zumute istwenn er sicher sich wohlsich wohl fühltweil er befürchtetdaß er sicher sich schlechtersich schlechter fühlenschlechter fühlen wirdwenn er sicher sich bessersich besser fühltdem nicht wohl zumutenicht wohl zumute istwenn er sich wohler sich wohl fühltdaß er sich schlechterer sich schlechter fühlensich schlechter fühlen wirdwenn er sich besserer sich besser fühltdem nicht wohl zumute istwenn er sich wohl fühltdaß er sich schlechter fühlener sich schlechter fühlen wirdwenn er sich besser fühlt

Güte ist die Milde des Herzens, in der sich jeder Mensch wohl fühlt. -Horst Bulla
güte-ist-die-milde-herzens-in-der-sich-jeder-mensch-wohl-fühlt
Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht. -Coco Chanel
wer-sich-in-der-eigenen-gesellschaft-nicht-wohl-fühlt-hat-gewöhnlich-ganz-recht
Kein Mensch ist entweder nur gut oder nur schlecht. Ein jeder fühlt sich viel besser irgendwo dazwischen. -Okorn
kein-mensch-ist-entweder-nur-gut-oder-nur-schlecht-ein-jeder-fühlt-sich-viel-besser-irgendwo-dazwischen