Ein Mann und seine Frau, beide leidenschaftliche Golfspieler, unterhalten sich eines Abends über die Zukunft.


ein-mann-und-seine-frau-beide-leidenschaftliche-golfspieler-unterhalten-sich-eines-abends-über-die-zukunft-schatz-sagt-die-frau-wenn-ich-vor-dir
unbekannteinmannundseinefraubeideleidenschaftlichegolfspielerunterhaltensicheinesabendsüberdiezukunftschatzsagtwennichvordirsterbedichwiederverheiratestwürdetihrdannindiesemhauswohnenichdenkeschonesistjaabbezahltundwasmitdengolfschlägernwürdestsiegebenganzbestimmtnichtplatztheraussielinkshänderinein mannmann undund seineseine fraubeide leidenschaftlicheleidenschaftliche golfspielerunterhalten sichsich eineseines abendsabends überüber diedie zukunftsagt diedie frauwenn ichich vordir sterbesterbe undund dudu dichdich wiederwieder verheiratestwürdet ihrihr danndann inin diesemdiesem hausich denkedenke schonschoneses istist jaund waswas istist mitmit denden golfschlägernwürdest dudu siesie ihrganz bestimmtbestimmt nichtplatzt ihrihr mannmann heraussie istein mann undmann und seineund seine fraubeide leidenschaftliche golfspielerunterhalten sich einessich eines abendseines abends überabends über dieüber die zukunftsagt die frauwenn ich vorich vor dirvor dir sterbedir sterbe undsterbe und duund du dichdu dich wiederdich wieder verheiratestwürdet ihr dannihr dann indann in diesemin diesem hausich denke schondenke schones istes ist jaund was istwas ist mitist mit denmit den golfschlägernwürdest du siedu sie ihrganz bestimmt nichtplatzt ihr mannihr mann heraus

Eine Frau ist gebunden, solange ihr Mann lebt; wenn aber ihr Mann entschlafen ist, so ist sie frei, sich zu verheiraten, mit wem sie will; nur daß es im Herrn geschehe. -1 Corinthians 7:39
eine-frau-ist-gebunden-solange-ihr-mann-lebt-wenn-aber-ihr-mann-entschlafen-ist-so-ist-sie-frei-sich-zu-verheiraten-mit-wem-sie-will-nur-daß-es-im
und wenn eine Frau einen ungläubigen Mann hat, und dieser ist einverstanden, bei ihr zu wohnen, so soll sie den Mann nicht verlassen. -1 Corinthians 7:13
und-wenn-eine-frau-einen-ungläubigen-mann-hat-und-dieser-ist-einverstanden-bei-ihr-zu-wohnen-so-soll-sie-den-mann-nicht-verlassen
Es war einmal ein junger Bauer, der wollte seine Liebste treffen. Er war ein ungeduldiger Geselle und viel zu früh gekommen. Und verstand sich schlecht aufs' Warten. Er sah nicht den Sonnenschein, nicht den Frühling und die Pracht der Blumen. Ungeduldig warf er sich unter einen Baum und haderte mit sich und der Welt. Da stand plötzlich ein graues Männlein vor ihm und sagte: Ich weiß, wo dich der Schuh drückt. Nimm diesen Knopf und nähe ihn an dein Wams. Und wenn du auf etwas wartest und dir die Zeit zu langsam geht, dann brauchst du nur den Knopf nach rechts zu drehen, und du springst über die Zeit hinweg bis dahin, wo du willst. Er nahm den Zauberknopf und drehte: und schon stand die Liebste vor ihm und lachte ihn an. Er drehte abermals: Und saß mit ihr beim Hochzeitsschmaus. Da sah er seiner jungen Frau in die Augen: Wenn wir doch schon allein wären...Wenn unser neues Haus fertig wäre...Und er drehte immer wieder. Jetzt fehlen uns noch die Kinder und drehte schnell an dem Knopf. Dann kam ihm neues in den Sinn und konnte es nicht erwarten. Und drehte, drehte, daß das Leben an ihm vorbeisprang, und ehe er sich's versah, war er ein alter Mann und lag auf dem Sterbebett. Und merkte, daß er schlecht gewirtschaftet hatte. Nun, da sein Leben verrauscht war, erkannte er, daß auch das Warten des Lebens wert ist. Und er wünschte sich die Zeit zurück. -Heinrich Spoerl
es-war-einmal-ein-junger-bauer-der-wollte-seine-liebste-treffen-er-war-ein-ungeduldiger-geselle-und-viel-zu-früh-gekommen-und-verstand-sich