Die Phantasie ward auserkoren, zu öffnen uns die reiche Wunderwelt.


die-phantasie-ward-auserkoren-zu-öffnen-uns-die-reiche-wunderwelt
christoph august tiedgediephantasiewardauserkorenzuffnenunsdiereichewunderweltdie phantasiephantasie wardward auserkorenzu öffnenöffnen unsuns diedie reichereiche wunderweltdie phantasie wardphantasie ward auserkorenzu öffnen unsöffnen uns dieuns die reichedie reiche wunderweltdie phantasie ward auserkorenzu öffnen uns dieöffnen uns die reicheuns die reiche wunderweltzu öffnen uns die reicheöffnen uns die reiche wunderwelt

Die Torheit ward auf große Höhen gestellt, und Reiche mußten unten bleiben;Die Reiche der Zukunft sind Reiche des Geistes.Anstatt Phantasie zu entfalten, debattieren die Deutschen, ob Phantasie mit F geschrieben werden darf.Ich glaube, dass die Krankheiten Schlüssel sind, die uns bestimmte Tore öffnen können.Phantasie muß grenzenlos sein dürfen. Denn gezähmt wäre sie keine Phantasie.Unsere Phantasie ist die einzige Begrenzung, das was wir uns wünschen in der Zukunft zu bekommen.