Der Mensch ist derart schlecht für das Leben ausgerüstet, dass man fast einen Übermenschen aus ihm machen würde, wenn man in ihm einen Schuldigen - statt ein Opfer - sähe.


der-mensch-ist-derart-schlecht-für-das-leben-ausgerüstet-dass-man-fast-einen-Übermenschen-aus-ihm-machen-würde-wenn-man-in-ihm-einen-schuldigen
georges simenondermenschistderartschlechtfürdaslebenausgerüstetdassmanfasteinenÜbermenschenausihmmachenwürdewenninschuldigenstatteinopfersäheder menschmensch istist derartderart schlechtschlecht fürfür dasdas lebenleben ausgerüstetdass manman fastfast eineneinen ÜbermenschenÜbermenschen ausaus ihmihm machenmachen würdewenn manman inin ihmihm eineneinen schuldigenschuldigenstattstatt einein opferopfersäheder mensch istmensch ist derartist derart schlechtderart schlecht fürschlecht für dasfür das lebendas leben ausgerüstetdass man fastman fast einenfast einen Übermenscheneinen Übermenschen ausÜbermenschen aus ihmaus ihm machenihm machen würdewenn man inman in ihmin ihm einenihm einen schuldigeneinen schuldigenstatt einstatt ein opferein opfer

Operensänger = Ein Mensch, der singt, statt zu bluten, wenn man ihm einen Dolch ins Herz stößt. -Unbekannt
operensänger-=-ein-mensch-der-singt-statt-zu-bluten-wenn-man-ihm-einen-dolch-ins-herz-stößt
Der Mensch ist weder Engel noch Tier, und das Unglück will es, daß wer einen Engel aus ihm machen will, ein Tier aus ihm macht. -Blaise Pascal
der-mensch-ist-weder-engel-noch-tier-und-das-unglück-will-es-daß-wer-einen-engel-aus-ihm-machen-will-ein-tier-aus-ihm-macht
Wenn man einen Alten höflich und glimpflich um das Leben bringen will, so soll man ihm ein junges Weib geben. -Friedrich III
wenn-man-einen-alten-höflich-und-glimpflich-um-das-leben-bringen-will-so-soll-man-ihm-ein-junges-weib-geben
Die menschliche Natur gleicht einem Wasserstrudel. Öffnet man ihm einen Ausweg nach Osten, so fließt das Wasser ostwärts; öffnet man ihm einen Weg nach Westen, so fließt es westwärts. -Meng-Tzu
die-menschliche-natur-gleicht-einem-wasserstrudel-Ãffnet-man-ihm-einen-ausweg-nach-osten-so-fließt-das-wasser-ostwärts-öffnet-man-ihm-einen-weg
Man wird in der Regel keinen Freund dadurch verlieren, dass man ihm ein Darlehen abschlägt, aber sehr leicht dadurch, dass man es ihm gibt. -Arthur Schopenhauer
man-wird-in-derÂ-regelÂ-keinenÂ-freundÂ-dadurchÂ-verlieren-dass-man-ihm-ein-darlehen-abschlägt-aber-sehr-leicht-dadurch-dass-man-es-ihm-gibt