Der Mensch betrachtet die Welt, aber die Welt erwidert den Blick nicht.


der-mensch-betrachtet-die-welt-aber-die-welt-erwidert-den-blick-nicht
alain robbe-grilletdermenschbetrachtetdieweltaberwelterwidertdenblicknichtder menschmensch betrachtetbetrachtet diedie weltaber diedie weltwelt erwiderterwidert denden blickblick nichtder mensch betrachtetmensch betrachtet diebetrachtet die weltaber die weltdie welt erwidertwelt erwidert denerwidert den blickden blick nichtder mensch betrachtet diemensch betrachtet die weltaber die welt erwidertdie welt erwidert denwelt erwidert den blickerwidert den blick nichtder mensch betrachtet die weltaber die welt erwidert dendie welt erwidert den blickwelt erwidert den blick nicht

Japaner: Mensch, der alle Schönheit dieser Welt durch den Sucher seiner Kamera betrachtet. -Japan Zitate
japaner-mensch-der-alle-schönheit-dieser-welt-durch-den-sucher-seiner-kamera-betrachtet
Die Welt als Welt behandeln, aber nicht von der Welt sich zur Welt herabziehen lassen: so ist man aller Verwicklung enthoben. -Dschuang Dsi
die-welt-als-welt-behandeln-aber-nicht-von-der-welt-sich-zur-welt-herabziehen-lassen-so-ist-man-aller-verwicklung-enthoben
Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihrige lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt heraus erwählt habe, darum haßt euch die Welt. -John 15:19
wäret-ihr-von-der-welt-so-hätte-die-welt-das-ihrige-lieb-weil-ihr-aber-nicht-von-der-welt-seid-sondern-ich-euch-aus-der-welt-heraus-erwählt-habe
Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen. Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Sozietät. -Marx
aber-der-mensch-das-ist-kein-abstraktes-ßer-der-welt-hockendes-wesen-der-mensch-das-ist-die-welt-menschen-staat-sozietät
Der Blick über die Welt hinaus ist der einzige, der die Welt versteht. -Wagner
der-blick-über-die-welt-hinaus-ist-der-einzige-der-die-welt-versteht
Es war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. -John 1:10
es-war-in-der-welt-und-die-welt-ist-durch-ihn-geworden-aber-die-welt-erkannte-ihn-nicht