Der Gedanke wächst, indem er sich von seinen eigenen Worten nährt.


der-gedanke-wächst-indem-er-sich-von-seinen-eigenen-worten-nährt
rabindranath tagoredergedankewächstindemersichvonseineneigenenwortennährtder gedankegedanke wächstindem erer sichsich vonvon seinenseinen eigeneneigenen wortenworten nährtder gedanke wächstindem er sicher sich vonsich von seinenvon seinen eigenenseinen eigenen worteneigenen worten nährtindem er sich voner sich von seinensich von seinen eigenenvon seinen eigenen wortenseinen eigenen worten nährtindem er sich von seinener sich von seinen eigenensich von seinen eigenen wortenvon seinen eigenen worten nährt

Nutze Chancen, mach Fehler. So wächst du. Mühe nährt deinen Mut. Du musst scheitern, um brilliant zu werden. -Moore
nutze-chancen-mach-fehler-so-wächst-mühe-nährt-deinen-mut-du-musst-scheitern-um-brilliant-zu-werden
Der Meister einer Kunst nährt Weib und sieben Kinder, ein Meister aller sieben Künste nährt sich selber nicht. -unbekannt
der-meister-einer-kunst-nährt-weib-und-sieben-kinder-ein-meister-aller-sieben-künste-nährt-sich-selber-nicht
Der Zorn eines Menschen lässt sich besser aus seinen Kämpfen erschließen als aus seinen Worten. -Buwei
der-zorn-eines-menschen-lässt-sich-besser-aus-seinen-kämpfen-erschließ-als-aus-seinen-worten
Jeder lebendige Gedanke ist eine Welt im Werden, jede wirkliche Tat ein sich offenbarender Gedanke. -Sri Aurobindo
jeder-lebendige-gedanke-ist-eine-welt-im-werden-jede-wirkliche-tat-ein-sich-offenbarender-gedanke