Der Friede ist kein Naturprodukt; er wächst aus menschlichem Handeln.


der-friede-ist-kein-naturprodukt-er-wächst-aus-menschlichem-handeln
heinemannderfriedeistkeinnaturprodukterwächstausmenschlichemhandelnder friedefriede istist keinkein naturprodukter wächstwächst ausaus menschlichemmenschlichem handelnder friede istfriede ist keinist kein naturprodukter wächst auswächst aus menschlichemaus menschlichem handelnder friede ist keinfriede ist kein naturprodukter wächst aus menschlichemwächst aus menschlichem handelnder friede ist kein naturprodukter wächst aus menschlichem handeln

und den Schaden der Tochter meines Volkes heilen sie leichthin, indem sie sprechen: «Friede, Friede!» wo doch kein Friede ist. -Jeremiah 8:11
und-den-schaden-der-tochter-meines-volkes-heilen-sie-leichthin-indem-sie-sprechen-friede-friede-wo-doch-kein-friede-ist
Und sie heilen den Schaden der Tochter meines Volkes leichthin, indem sie sprechen: «Friede, Friede!» wo doch kein Friede ist. -Jeremiah 6:14
und-sie-heilen-den-schaden-der-tochter-meines-volkes-leichthin-indem-sie-sprechen-friede-friede-wo-doch-kein-friede-ist
Die Ethik gewinnt ihre Normen aus dem objektiven Sittengesetz des sozialen Ganzen, sie ist sozialteleologisch. Zum guten Handeln gehört sowohl gewissenhaftes als richtiges Handeln. -Paulsen
die-ethik-gewinnt-ihre-normen-aus-dem-objektiven-sittengesetz-sozialen-ganzen-sie-ist-sozialteleologisch-zum-guten-handeln-gehört-sowohl
So spricht der HERR: Wir haben ein Schreckensgeschrei vernommen, da ist Furcht und kein Friede! -Jeremiah 30:5
so-spricht-der-herr-wir-haben-ein-schreckensgeschrei-vernommen-da-ist-furcht-und-kein-friede
Friede ist dann, wenn wir recht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht. -Sprichwort
friede-ist-dann-wenn-wir-recht-handeln-und-wenn-zwischen-jedem-einzelnen-menschen-und-jedem-volk-gerechtigkeit-herrscht