Deine Kinder sind nicht deine Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst. Sie kommen durch dich, aber nicht von dir, und obwohl sie bei dir sind, gehören sie dir nicht. Du kannst ihnen deine Liebe geben, aber nicht deine Gedanken; denn sie haben ihre eigenen Gedanken. Du kannst ihrem Körper ein Haus geben, aber nicht ihrer Seele; denn ihre Seele wohnt im Haus von morgen, das du nicht besuchen kannst - nicht einmal in deinen Träumen. Du kannst versuchen, ihnen gleich zu sein, aber suche nicht, sie dir gleich zu machen; denn das Leben geht nicht rückwärts und verweilt nicht beim Gestern. Du bist der Bogen, von dem deine Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden... Laß die Bogenrundung in deiner Hand Freude bedeuten.


deine-kinder-sind-nicht-deine-kinder-sie-sind-die-söhne-und-töchter-der-sehnsucht-lebens-nach-sich-selbst-sie-kommen-durch-dich-aber-nicht-von
kahlil gibrandeinekindersindnichtdeinekindersiedieshneundtchterdersehnsuchtlebensnachsichselbstkommendurchdichabervondirobwohlsiebeidirsindgehrennichtkannstihnenliebegebengedankendennhabenihreeigenengedankenihremkrpereinhausihrerseeleseelewohntimmorgendasbesucheneinmalindeinenträumenversuchengleichzuseinsuchenichtmachenlebengehtrückwärtsverweiltbeimgesternbistbogendemalslebendepfeileausgeschicktwerdenlaßbogenrundungdeinerhandfreudebedeutendeine kinderkinder sindsind nichtnicht deinedeine kindersie sindsind diedie söhnesöhne undund töchtertöchter derder sehnsuchtsehnsucht desdes lebenslebens nachnach sichsich selbstsie kommenkommen durchdurch dichaber nichtnicht vonvon dirund obwohlobwohl siesie beibei dirdir sindgehören siesie dirdir nichtdu kannstkannst ihnenihnen deinedeine liebeliebe gebenaber nichtnicht deinedeine gedankendenn siesie habenhaben ihreihre eigeneneigenen gedankendu kannstkannst ihremihrem körperkörper einein haushaus gebenaber nichtnicht ihrerihrer seeledenn ihreihre seeleseele wohntwohnt imim haushaus vonvon morgendas dudu nichtnicht besuchenbesuchen kannstkannstnichtnicht einmaleinmal inin deinendeinen träumendu kannstkannst versuchenihnen gleichgleich zuzu seinaber suchesuche nichtsie dirdir gleichgleich zuzu machendenn dasdas lebenleben gehtgeht nichtnicht rückwärtsrückwärts undund verweiltverweilt nichtnicht beimbeim gesterndu bistbist derder bogenvon demdem deinedeine kinderkinder alsals lebendelebende pfeilepfeile ausgeschicktausgeschickt werdenwerden laßlaß diedie bogenrundungbogenrundung inin deinerdeiner handfreude bedeutendeine kinder sindkinder sind nichtsind nicht deinenicht deine kindersie sind diesind die söhnedie söhne undsöhne und töchterund töchter dertöchter der sehnsuchtder sehnsucht dessehnsucht des lebensdes lebens nachlebens nach sichnach sich selbstsie kommen durchkommen durch dichaber nicht vonnicht von dirund obwohl sieobwohl sie beisie bei dirbei dir sindgehören sie dirsie dir nichtdu kannst ihnenkannst ihnen deineihnen deine liebedeine liebe gebenaber nicht deinenicht deine gedankendenn sie habensie haben ihrehaben ihre eigenenihre eigenen gedankendu kannst ihremkannst ihrem körperihrem körper einkörper ein hausein haus gebenaber nicht ihrernicht ihrer seeledenn ihre seeleihre seele wohntseele wohnt imwohnt im hausim haus vonhaus von morgendas du nichtdu nicht besuchennicht besuchen kannstbesuchen kannstnicht einmalnicht einmal ineinmal in deinenin deinen träumendu kannst versuchenihnen gleich zugleich zu seinaber suche nichtsie dir gleichdir gleich zugleich zu machendenn das lebendas leben gehtleben geht nichtgeht nicht rückwärtsnicht rückwärts undrückwärts und verweiltund verweilt nichtverweilt nicht beimnicht beim gesterndu bist derbist der bogenvon dem deinedem deine kinderdeine kinder alskinder als lebendeals lebende pfeilelebende pfeile ausgeschicktpfeile ausgeschickt werdenausgeschickt werden laßwerden laß dielaß die bogenrundungdie bogenrundung inbogenrundung in deinerin deiner handdeiner hand freudehand freude bedeuten

Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, nicht aber deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen. -Khalil Gibran
du-kannst-deinen-kindern-deine-liebe-geben-nicht-aber-deine-gedanken-sie-haben-ihre-eigenen
Denn auch deine Brüder und das Haus deines Vaters sind treulos gegen dich gewesen; sie haben dir genugsam nachgeschrien. Glaube ihnen nicht, wenn sie auch freundlich mit dir reden! -Jeremiah 12:6
denn-auch-deine-brüder-und-das-haus-deines-vaters-sind-treulos-gegen-dich-gewesen-sie-haben-dir-genugsam-nachgeschrien-glaube-ihnen-nicht-wenn-sie