Das Schönste, was eine Fee einem Kind in die Wiege legen kann, sind Schwierigkeiten, die es überwinden muß.


das-schönste-was-eine-fee-einem-kind-in-die-wiege-legen-kann-sind-schwierigkeiten-die-es-überwinden-muß
alfred adlerdasschnstewaseinefeeeinemkindindiewiegelegenkannsindschwierigkeitenesüberwindenmußdas schönstewas eineeine feefee einemeinem kindkind inin diedie wiegewiege legenlegen kannsind schwierigkeitendie eses überwindenüberwinden mußwas eine feeeine fee einemfee einem kindeinem kind inkind in diein die wiegedie wiege legenwiege legen kanndie es überwindenes überwinden mußwas eine fee einemeine fee einem kindfee einem kind ineinem kind in diekind in die wiegein die wiege legendie wiege legen kanndie es überwinden mußwas eine fee einem kindeine fee einem kind infee einem kind in dieeinem kind in die wiegekind in die wiege legenin die wiege legen kann

Eine Frau, die heute in einem wissenschaftlichen Beruf ebensoviel leistet wie ein Mann, muss zehnmal tüchtiger sein als dieser, weil sie zehnmal mehr Schwierigkeiten zu überwinden hat. -Fulda
eine-frau-die-heute-in-einem-wissenschaftlichen-beruf-ebensoviel-leistet-wie-ein-mann-muss-zehnmal-tüchtiger-sein-als-dieser-weil-sie-zehnmal-mehr
Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten. -Ziolkowski
es-stimmt-die-erde-ist-die-wiege-der-menschheit-aber-der-mensch-kann-nicht-ewig-in-der-wiege-bleiben-das-sonnensystem-wird-unser-kindergarten
Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigt, äußere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, - als: das Bewusstsein, eine Aufgabe im Leben zu haben. -Frankl
es-gibt-nichts-auf-der-welt-das-einen-menschen-so-sehr-befähigt-äußere-schwierigkeiten-oder-innere-beschwerden-zu-überwinden-als-das-bewusstsein
Europa ist zweifellos die Wiege der Kultur. Aber man kann nicht sein ganzes Leben in der Wiege verbringen. -Oskar Maria Graf
europa-ist-zweifellos-die-wiege-der-kultur-aber-man-kann-nicht-sein-ganzes-leben-in-der-wiege-verbringen