Danke sagen für das große Jahr, für die wunderbare Zeit, für so viel Liebe, so viel Leben und für das, was bleibt.


danke-sagen-für-das-große-jahr-für-die-wunderbare-zeit-für-so-viel-liebe-so-viel-leben-und-für-das-was-bleibt
monika minderdankesagenfürdasgroßejahrdiewunderbarezeitsovielliebelebenunddaswasbleibtdanke sagensagen fürfür dasdas großegroße jahrfür diedie wunderbarewunderbare zeitfür soso vielviel liebeso vielviel lebenleben undund fürfür daswas bleibtdanke sagen fürsagen für dasfür das großedas große jahrfür die wunderbaredie wunderbare zeitfür so vielso viel liebeso viel lebenviel leben undleben und fürund für dasdanke sagen für dassagen für das großefür das große jahrfür die wunderbare zeitfür so viel liebeso viel leben undviel leben und fürleben und für dasdanke sagen für das großesagen für das große jahrso viel leben und fürviel leben und für das

Dubiose Tugend aller Revolutionäre: So viel Gefühle für die Menschheit, dass keins mehr bleibt für den Menschen. -Hans Kasper
dubiose-tugend-aller-revolutionäre-so-viel-gefühle-für-die-menschheit-dass-keins-mehr-bleibt-für-den-menschen
Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern. -Kneipp
wer-nicht-jeden-tag-etwas-für-seine-gesundheit-aufbringt-muss-eines-tages-sehr-viel-zeit-für-die-krankheit-opfern
Für das weitergeben trägt man genau gleich viel Verantwortung wie für das annehmen. -*1959
für-das-weitergeben-trägt-man-genau-gleich-viel-verantwortung-wie-für-das-annehmen
Und David schaffte viel Eisen an für die Nägel an den Torflügeln und für die Klammern, und so viel Erz, daß es nicht zu wägen war; -1 Chronicles 22:3
und-david-schaffte-viel-eisen-an-für-die-nägel-an-den-torflügeln-und-für-die-klammern-und-so-viel-erz-daß-es-nicht-zu-wägen-war