Da ich Ihnen leider nicht das Glück schenken kann, möchte ich Ihnen zumindest helfen, es zu finden!


da-ich-ihnen-leider-nicht-das-glück-schenken-kann-möchte-ich-ihnen-zumindest-helfen-es-zu-finden
chardindaichihnenleidernichtdasglückschenkenkannmchtezumindesthelfeneszufindenda ichich ihnenihnen leiderleider nichtnicht dasdas glückglück schenkenschenken kannmöchte ichich ihnenihnen zumindestzumindest helfenes zuzu findenda ich ihnenich ihnen leiderihnen leider nichtleider nicht dasnicht das glückdas glück schenkenglück schenken kannmöchte ich ihnenich ihnen zumindestihnen zumindest helfenes zu findenda ich ihnen leiderich ihnen leider nichtihnen leider nicht dasleider nicht das glücknicht das glück schenkendas glück schenken kannmöchte ich ihnen zumindestich ihnen zumindest helfenda ich ihnen leider nichtich ihnen leider nicht dasihnen leider nicht das glückleider nicht das glück schenkennicht das glück schenken kannmöchte ich ihnen zumindest helfen

Und Abraham sprach: Möge es meinen Herrn nicht erzürnen, wenn ich noch weiter rede! Man möchte vielleicht dreißig darin finden. Er aber sprach: Finde ich dreißig darinnen, so will ich ihnen nichts tun. -Genesis 18:30
und-abraham-sprach-möge-es-meinen-herrn-nicht-erzürnen-wenn-ich-noch-weiter-rede-man-möchte-vielleicht-dreißig-darin-finden-er-aber-sprach-finde
Sind die Kinder klein, müssen wir ihnen helfen, Wurzeln zu fassen. Sind sie aber groß geworden, müssen wir ihnen Flügel schenken. -Aus Indien
sind-die-kinder-klein-müssen-wir-ihnen-helfen-wurzeln-zu-fassen-sind-sie-aber-groß-geworden-müssen-wir-ihnen-flügel-schenken