Friedrich Nietzsche Zitate

Go to Gemtracks Beats
Friedrich Nietzsche Zitate: Man vergibt seinen Freunden viel schwerer als seinen Feinden. -Friedrich Nietzsche
man-vergibt-seinen-freunden-viel-schwerer-als-seinen-feinden
Friedrich Nietzsche Zitate: Jeder Denker malt seine Welt und jedes Ding mit weniger Farben, als es gibt, und ist gegen einzelne Farben blind. -Friedrich Nietzsche
jeder-denker-malt-seine-welt-und-jedes-ding-mit-weniger-farben-als-es-gibt-und-ist-gegen-einzelne-farben-blind
Friedrich Nietzsche Zitate: Jede Tugend neigt zur Dummheit, jede Dummheit zur Tugend. -Friedrich Nietzsche
jede-tugend-neigt-zur-dummheit-jede-dummheit-zur-tugend
Friedrich Nietzsche Zitate: Es gibt ein Recht, wonach wir einem Menschen das Leben nehmen, aber keines, wonach wir ihm das Sterben nehmen: dies ist nur Grausamkeit. -Friedrich Nietzsche
es-gibt-ein-recht-wonach-wir-einem-menschen-das-leben-nehmen-aber-keines-wonach-wir-ihm-das-sterben-nehmen-dies-ist-nur-grausamkeit
Friedrich Nietzsche Zitate: Jede Philosophie, welche durch ein politisches Ereignis das Problem des Daseins verrückt oder gar gelöst glaubt, ist eine Spaß- und Afterphilosophie. -Friedrich Nietzsche
jede-philosophie-welche-durch-ein-politisches-ereignis-das-problem-daseins-verrückt-oder-gar-gelöst-glaubt-ist-eine-spaß-und-afterphilosophie
Friedrich Nietzsche Zitate: Jede Philosophie verbirgt auch eine Philosophie; jede Meinung ist auch ein Versteck, jedes Wort auch eine Maske. -Friedrich Nietzsche
jede-philosophie-verbirgt-auch-eine-philosophie-jede-meinung-ist-auch-ein-versteck-jedes-wort-auch-eine-maske
Friedrich Nietzsche Zitate: Jede große Liebe bringt den grausamen Gedanken mit sich, den Gegenstand der Liebe zu töten, damit er ein für allemal dem frevelhaften Spiele des Wechsels entrückt sei: denn vor dem Wechsel graut der Liebe mehr als vor der Vernichtung. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Grausamkeit ist das Heilmittel des verletzten Stolzes. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Jede Gemeinschaft macht, irgendwie, irgendwo, irgendwann – «gemein». -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Je höher wir uns erheben, um so kleiner erscheinen wir denen, welche nicht fliegen können. -Friedrich Nietzsche
je-höher-wir-uns-erheben-um-so-kleiner-erscheinen-wir-denen-welche-nicht-fliegen-können
Friedrich Nietzsche Zitate: Ja, man denkt, schreibt, druckt, spricht, lehrt philosophisch – so weit ist ungefähr alles erlaubt; nur im Handeln, im sogenannten Leben ist es anders: da ist immer nur eins erlaubt und alles andere einfach unmöglich. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: In Wahrheit sind aber die bösen Triebe in ebenso hohem Grade zweckmäßig, arterhaltend und unentbehrlich wie die guten: – nur ihre Funktion ist eine verschiedene. -Friedrich Nietzsche
in-wahrheit-sind-aber-die-bösen-triebe-in-ebenso-hohem-grade-zweckmäßig-arterhaltend-und-unentbehrlich-wie-die-guten-nur-ihre-funktion-ist-eine
Friedrich Nietzsche Zitate: In jeder asketischen Moral betet der Mensch einen Teil von sich als Gott an und hat dazu nötig, den übrigen Teil zu diabolisieren. -Friedrich Nietzsche
in-jeder-asketischen-moral-betet-der-mensch-einen-teil-von-sich-als-gott-an-und-hat-dazu-nötig-den-übrigen-teil-zu-diabolisieren
Friedrich Nietzsche Zitate: In jeder Art der weiblichen Liebe kommt auch etwas von der mütterlichen Liebe zum Vorschein. -Friedrich Nietzsche
in-jeder-art-der-weiblichen-liebe-kommt-auch-etwas-von-der-mütterlichen-liebe-zum-vorschein
Friedrich Nietzsche Zitate: In der Moral behandelt sich der Mensch nicht als individuum, sondern als dividuum. -Friedrich Nietzsche
in-der-moral-behandelt-sich-der-mensch-nicht-als-individuum-sondern-als-dividuum
Friedrich Nietzsche Zitate: Eine gute Ehe beruht auf dem Talent zur Freundschaft. -Friedrich Nietzsche
eine-gute-ehe-beruht-auf-dem-talent-zur-freundschaft
Friedrich Nietzsche Zitate: Jeder ist sich selbst der Fernste. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Jedes Verbot verschlechtert den Charakter bei denen, die sich ihm nicht willentlich unterwerfen, sondern nur gezwungen. -Friedrich Nietzsche
jedes-verbot-verschlechtert-den-charakter-bei-denen-die-sich-ihm-nicht-willentlich-unterwerfen-sondern-nur-gezwungen
Friedrich Nietzsche Zitate: Jedes Wort hat seinen Geruch: es gibt eine Harmonie und Disharmonie der Gerüche und also der Worte. -Friedrich Nietzsche
jedes-wort-hat-seinen-geruch-es-gibt-eine-harmonie-und-disharmonie-der-gerüche-und-also-der-worte
Friedrich Nietzsche Zitate: Erziehung: wesentliches Mittel, die Ausnahme zu ruinieren zugunsten der Regel. -Friedrich Nietzsche
erziehung-wesentliches-mittel-die-ausnahme-zu-ruinieren-zugunsten-der-regel
Friedrich Nietzsche Zitate: Man nimmt die unerklärte dunkle Sache wichtiger als die erklärte helle. -Friedrich Nietzsche
man-nimmt-die-unerklärte-dunkle-sache-wichtiger-als-die-erklärte-helle
Friedrich Nietzsche Zitate: Man nehme sich vor allen Personen in acht, welche das bittre Gefühl des Fischers haben, der nach mühevollem Tagewerk am Abend mit leeren Netzen heimfährt. -Friedrich Nietzsche
man-nehme-sich-vor-allen-personen-in-acht-welche-das-bittre-gefühl-fischers-haben-der-nach-mühevollem-tagewerk-am-abend-mit-leeren-netzen
Friedrich Nietzsche Zitate: Man muß noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. -Friedrich Nietzsche
man-muß-noch-chaos-in-sich-haben-um-einen-tanzenden-stern-gebären-zu-können
Friedrich Nietzsche Zitate: Man muß lieben lernen, gütig sein lernen, und dies von Jugend auf; wenn Erziehung und Zufall uns keine Gelegenheit zur Ãœbung dieser Empfindung geben, so wird unsere Seele trocken und selbst zum Verständnis jener zarten Empfindungen liebevoller Menschen ungeeignet. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Man liebt zuletzt seine Begierde, und nicht das Begehrte. -Friedrich Nietzsche
man-liebt-zuletzt-seine-begierde-und-nicht-das-begehrte
Friedrich Nietzsche Zitate: Man kauft in den Läden das Nötigste und Nächste und muß es teuer bezahlen, weil man mitbezahlt, was dort auch feil steht, aber nur selten seine Abnehmer hat: das Luxushafte und Gelüstartige. So legt der Luxus dem Einfachen, der seiner enträt, doch eine fortwährende Steuer auf. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Man kann sich seine eigene Begabung dadurch wieder schmackhaft machen, daß man längere Zeit die entgegengesetzte übermäßig verehrt und genießt. – Das Ãœbermaß als Heilmittel zu gebrauchen, ist einer der feineren Griffe in der Lebenskunst. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Man kann Handlungen versprechen, aber keine Empfindungen; denn diese sind unwillkürlich. Wer jemandem verspricht, ihn immer zu lieben oder immer zu hassen oder ihm immer treu zu sein, verspricht etwas, das nicht in seiner Macht steht. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Man erkennt einen Philosophen daran, daß er drei glänzenden und lauten Dingen aus dem Wege geht, dem Ruhme, den Fürsten und den Frauen. -Friedrich Nietzsche
man-erkennt-einen-philosophen-daran-daß-er-drei-glänzenden-und-lauten-dingen-aus-dem-wege-geht-dem-ruhme-den-fürsten-und-den-frauen
Friedrich Nietzsche Zitate: Macht ausüben kostet Mühe und erfordert Mut. Deshalb machen so viele ihr gutes, allerbestes Recht nicht geltend, weil dies Recht eine Art Macht ist, sie aber zu faul oder zu feige sind, es auszuüben. Nachsicht und Geduld heißen die Deckmantel-Tugenden dieser Fehler. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Lieber ein Narr sein auf eigne Faust, als ein Weiser nach fremdem Gutdünken! -Friedrich Nietzsche
lieber-ein-narr-sein-auf-eigne-faust-als-ein-weiser-nach-fremdem-gutdünken
Friedrich Nietzsche Zitate: Leben ist Wille zur Macht. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Je freudiger und sicherer der Geist wird, um so mehr verlernt der Mensch das laute Gelächter; dagegen quillt ihm ein geistiges Lächeln fortwährend auf, ein Zeichen seines Verwunderns über die zahllosen versteckten Annehmlichkeiten des guten Daseins. -Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche Zitate: Jemand sagte: „Ãœber zwei Personen habe ich nie nachgedacht: es ist das Zeugnis meiner Liebe zu ihnen.“ -Friedrich Nietzsche
jemand-sagte-Ãœber-zwei-personen-habe-ich-nie-nachgedacht-es-ist-das-zeugnis-meiner-liebe-zu-ihnen
Friedrich Nietzsche Zitate: Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens. -Friedrich Nietzsche
die-hoffnung-ist-der-regenbogen-über-den-herabstürzenden-bach-lebens