Wird Dem Zitate

Wird Dem Zitate: Es ist dem Volk egal, ob der Stock, mit dem es geprügelt wird, Stock des Volkes genannt wird. -Bakunin


es-ist-dem-volk-egal-ob-der-stock-mit-dem-es-geprügelt-wird-stock-volkes-genannt-wird
Wird Dem Zitate: Dem Steinkohlebergbau geht es wie dem Spargel. Kaum aus dem Dreck, wird er gekappt. -Heinz Werner Hövelhaus


dem-steinkohlebergbau-geht-es-wie-dem-spargel-kaum-aus-dem-dreck-wird-er-gekappt
Wird Dem Zitate: Zur Methode wird nur der getrieben, dem die Empirie lästig wird. -Johann Wolfgang von Goethe


zur-methode-wird-nur-der-getrieben-dem-die-empirie-lästig-wird
Wird Dem Zitate: Eine Firma wird nirgendwo hinkommen, wenn alles denken dem Management überlassen wird. -Morita


eine-firma-wird-nirgendwo-hinkommen-wenn-alles-denken-dem-management-überlassen-wird
Wird Dem Zitate: Das Geld gleicht dem Seewasser. Je mehr davon getrunken wird, desto durstiger wird man. -Arthur Schopenhauer


das-geld-gleicht-dem-seewasser-je-mehr-davon-getrunken-wird-desto-durstiger-wird-man
Wird Dem Zitate: Der Quatsch in schöner Gestalt geht um. Wer Ohren hat zu hören und Augen zu lesen, wird dem geschwollenen, dem anmaßenden, dem geschändeten Wort heute an vielen Stellen begegnen. -Luft


der-quatsch-in-schöner-gestalt-geht-um-wer-ohren-hat-zu-hören-und-augen-zu-lesen-wird-dem-geschwollenen-dem-anmaßenden-dem-geschändeten-wort
Wird Dem Zitate: Von dem Moment an, in dem unser Herz berührt wird, kann es nicht mehr austrocknen. -Bourdaloue


von-dem-moment-an-in-dem-unser-herz-berührt-wird-kann-es-nicht-mehr-austrocknen
Wird Dem Zitate: Das ganze Leben wird dem Glücklichen zu kurz, dem Leidenden nimmt eine Nacht kein Ende. -Friedrich Jacobs


das-ganze-leben-wird-dem-glücklichen-zu-kurz-dem-leidenden-nimmt-eine-nacht-kein-ende
Wird Dem Zitate: Es gibt kaum ein Wort heutzutage, mit dem mehr Mißbrauch getrieben wird als mit dem Wort


Wird Dem Zitate: Wem viel gegeben wird, von dem wird viel verlangt. -Herder


wem-viel-gegeben-wird-von-dem-wird-viel-verlangt
Wird Dem Zitate: Heutzutage wird die Degenerierung des persönlichen Lebens dadurch symbolisiert, das der einzige Ort an dem man nicht gestört wird die private Toilette ist. -Mumford


heutzutage-wird-die-degenerierung-persönlichen-lebens-dadurch-symbolisiert-das-der-einzige-ort-an-dem-man-nicht-gestört-wird-die-private-toilette
Wird Dem Zitate: Hüte dich, des Menschen Herz zu stören! Wird das Menschenherz bedrückt, so wird es verzagt; wird es gefördert, so wird es trotzig. -Dschuang Dsi


hüte-dich-menschen-herz-zu-stören-wird-das-menschenherz-bedrückt-so-wird-es-verzagt-wird-es-gefördert-so-wird-es-trotzig
Wird Dem Zitate: Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken. Doch noch besser geht es dem, der es versteht, eins zuzudrücken. -Goethe


wer-die-augen-offen-hält-dem-wird-im-leben-manches-glücken-doch-noch-besser-geht-es-dem-der-es-versteht-eins-zuzudrücken
Wird Dem Zitate: Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken. Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken. -Johann Wolfgang von Goethe


wer-die-augen-offen-hält-dem-wird-im-leben-manches-glücken-doch-noch-besser-geht-es-dem-der-versteht-eins-zuzudrücken
Wird Dem Zitate: Wir haben ein System in dem Arbeit mehr und mehr besteuert wird und Arbeitslosigkeit unterstützt wird. -Friedman


wir-haben-ein-system-in-dem-arbeit-mehr-und-mehr-besteuert-wird-und-arbeitslosigkeit-unterstützt-wird
Wird Dem Zitate: Der Widerspruch zwischen dem, was gesagt wird, und dem, was gemeint ist, ist sehr groß. Man muß ihn herausfinden. -Friedrich Ebeling


der-widerspruch-zwischen-dem-was-gesagt-wird-und-dem-was-gemeint-ist-ist-sehr-groß-man-muß-ihn-herausfinden
Wird Dem Zitate: Mit dem Heiraten ist es anders als mit dem Telefon: der Selbstwählverkehr wird immer mehr durch Vermittlung abgelöst. -Jean Rigaux


mit-dem-heiraten-ist-es-anders-als-mit-dem-telefon-der-selbstwählverkehr-wird-immer-mehr-durch-vermittlung-abgelöst
Wird Dem Zitate: Eine Kultur beruht auf dem, was von den Menschen gefordert wird, und nicht auf dem, was sie geliefert erhalten. -Antoine de Saint-Exupéry


eine-kultur-beruht-auf-dem-was-von-den-menschen-gefordert-wird-und-nicht-auf-dem-was-sie-geliefert-erhalten