Und Zitate

Go to Gemtracks Beats
Und Zitate: Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus, sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit. -Khalil Gibran
zärtlichkeit-und-güte-drücken-nicht-schwäche-und-verzweiflung-aus-sondern-sie-sind-zeichen-der-stärke-und-entschlossenheit
Und Zitate: Die Religiosität, die Sittlichkeit eines beschränkten Lebens – eines Hirten, eines Bauern – in ihrer konzentrierten Innigkeit und Beschränktheit auf wenige und ganz einfache Verhältnisse des Lebens hat unendlichen Wert und denselben Wert als die Religiosität und Sittlichkeit einer ausgebildeten Erkenntnis und eines an Umfang der Beziehungen und Handlungen reichen Daseins. -G.W.F. Hegel
Und Zitate: Nur durch Selbst-Bewußtheit, die Selbsterkenntnis und das richtige Denken bewirkt, gewinnen Geist und Herz an Tiefe und Weite. -Krishnamurti
nur-durch-selbst-bewußtheit-die-selbsterkenntnis-und-das-richtige-denken-bewirkt-gewinnen-geist-und-herz-an-tiefe-und-weite
Und Zitate: Bei der ungeheuren Beschleunigung des Lebens werden Geist und Auge an ein halbes und falsches Sehen und Urteilen gewöhnt. -Friedrich Nietzsche
bei-der-ungeheuren-beschleunigung-lebens-werden-geist-und-auge-an-ein-halbes-und-falsches-sehen-und-urteilen-gewöhnt
Und Zitate: Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln, ohne die Folgen ihrer Worte und Taten vorauszusehen. -Kafka
menschen-werden-schlecht-und-schuldig-weil-sie-reden-und-handeln-ohne-die-folgen-ihrer-worte-und-taten-vorauszusehen
Und Zitate: Stille kommt nur, wenn der Inhalt des Bewußtseins vollkommen verstanden und hintangelassen wurde, und das heißt, daß der Beobachter und das Beobachtete eins sind, und niemand da ist, der kontrolliert. -Krishnamurti
stille-kommt-nur-wenn-der-inhalt-bewußtseins-vollkommen-verstanden-und-hintangelassen-wurde-und-das-heißt-daß-der-beobachter-und-das-beobachtete
Und Zitate: Ich habe immer Entschiedenheit und Offenheit der Gesinnung und des Ausdrucks geliebt, freimütig habe ich immer meine Meinungen und Ansichten über Sachen und Personen ausgesprochen. -Rotteck
ich-habe-immer-entschiedenheit-und-offenheit-der-gesinnung-und-ausdrucks-geliebt-freimütig-habe-ich-immer-meine-meinungen-und-ansichten-über-sachen
Und Zitate: Maya oder die Gewalt des Scheins bewirkt, daß uns das nicht vorhanden und unwirklich erscheint, was allgegenwärtig und alldurchdringend ist: ganz vollkommen und Licht in sich selbst und in Wahrheit das Selbst, Kern unseres Wesens. -Ramana Maharshi
Und Zitate: Der Freitod ist ein Narr und ein Egoist - Schweigend und nicht ahnend macht er sich aus dem Staub und lässt seine Hinterbliebenen mit Tränen und Schmerzen zurück, anstatt sich von Ihnen helfen zu lassen! -Simonsen
der-freitod-ist-ein-narr-und-ein-egoist-schweigend-und-nicht-ahnend-macht-er-sich-aus-dem-staub-und-lässt-seine-hinterbliebenen-mit-tränen-und
Und Zitate: Jeder braucht Schönheit genauso wie Brot, Orte zum spielen und beten wo die Natur heilt und Körper und Geist stärkt. -Muir
jeder-braucht-schönheit-genauso-wie-brot-orte-zum-spielen-und-beten-wo-die-natur-heilt-und-körper-und-geist-stärkt
Und Zitate: Und dräut der Winter noch so sehr, Mit trotzigen Gebärden; Und streut er Eis und Schnee umher, es muß doch Frühling werden. -Emanuel Geibel
und-dräut-der-winter-noch-so-sehr-mit-trotzigen-gebärden-und-streut-er-eis-und-schnee-umher-es-muß-doch-frühling-werden
Und Zitate: Das Höchste ist, überall in allen Dingen Gott zu suchen und zu finden, und seine Spur webt eben in allem Natürlichen und Wirklichen. -Grimm
das-höchste-ist-überall-in-allen-dingen-gott-zu-suchen-und-zu-finden-und-seine-spur-webt-eben-in-allem-natürlichen-und-wirklichen
Und Zitate: So soll Arbeit, Unterricht und Spiel ein ungestücktes Lebensganzes und [...] Grund eines künftig ungeteilten, tatkräftigen, einsichtigen und freudigen Lebens werden. -Fröbel
so-soll-arbeit-unterricht-und-spiel-ein-ungestücktes-lebensganzes-und-grund-eines-künftig-ungeteilten-tatkräftigen-einsichtigen-und-freudigen
Und Zitate: Wer, wann er zwanzig Jahr nun alt, hat noch nicht schöne Leibgestalt und keine stärke, wann er dreißig, und vierzig kein Hirn und verstand, und fünfzigjährig ist nicht fleißig und reich an Geld, Gut oder Land, der wird sehr schwerlich hie auf Erden schön, stark, weis oder häbig werden. -Georg Rodolf Weckherlin
Und Zitate: Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir. -Immanuel Kant
Und Zitate: Die Demokratie erhält und entwickelt sich durch das Denken und Zusammenwirken aller; und da niemand unfehlbar ist, so bedeutet die Demokratie als Zusammenwirken Duldsamkeit und Annahme des Guten, woher es auch komme. -Masaryk
Und Zitate: Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du! -unbekannt
glaube-an-wunder-liebe-und-glück-schau-nach-vorn-und-nicht-zurück-tu-was-willst-und-steh-dazu-denn-dein-leben-lebst-nur
Und Zitate: In Zeiten der Not und des Mißgeschicks ist es immer am besten, möglichst aktiv zu sein und die eigene Wut und Energie in etwas Positiveres hineinzupowern. -Lee Iacocca
in-zeiten-der-not-und-mißgeschicks-ist-es-immer-am-besten-möglichst-aktiv-zu-sein-und-die-eigene-wut-und-energie-in-etwas-positiveres
Und Zitate: Wenn alle Autoren, Texter und Dichter dieser Welt - ihre Werke, Bücher, Texte und Gedichte - gegen das Unrecht und deren Verursacher richten würden - würden Ungerechtigkeit, Ungleichheit, Armut, Not, Leid, Zerstörung, Hunger und Krieg - bald ein schnelles Ende haben! -Horst Bulla
Und Zitate: Du warst da. Immer und überall. Hast mir geholfen. Immer und überall. Warst das Beste was mir passiern konnte. Immer und überall. Du hast mir gut getan. Immer und überall. Und ich war nicht für dich da als du mich am dringensten brauchtest, weil ich Angst hatte mein Immer und Überall zu verlieren. -unbekannt
Und Zitate: September ist die Zeit glänzender Jagdgesellschaften und Bälle. Es ist der Monat, in dem Ehen geschlossen werden und zerbrechen, in dem die Nächte lang sind und ein wenig zuviel getrunken und getanzt wird, in dem man sich verliebt, sich den Himmel auf Erden verspricht und an gebrochenem Herzen zu sterben glaubt. -Rosamunde Pilcher
Und Zitate: Und ob der Mai auch stürmen will Mit Regenguss und Hagelschlag, Wie ein verspäteter April: Er hat doch einen schönen Tag. Hat einen Tag, der schlimme Mai, Viel lieber als das ganze Jahr, Und wo es schien mir einerlei, Ob trüb der Himmel oder klar. Und ist er trübe auch, ich fand Mein Sträußlein doch in Wald und Ried Und kann doch küssen deine Hand Und sagen dir ein schlichtes Lied. -Annette von Droste-Hülshoff
Und Zitate: Es ist außerordentlich schwierig und anstrengend, sich der inneren und äußeren Ablenkungen voll bewußt zu werden; doch nur durch das Verstehen ihrer Natur und ihrer Wirkungsweise und nicht, indem man sie ablehnt, findet man jene umfassende Konzentration. -Krishnamurti
Und Zitate: Dem Sport ist zu aller Zeit und vor allem von allen Regierungen aus gutem Grund immer die größte Bedeutung beigemessen worden: er unterhält und benebelt und verdummt die Massen; und vor allem die Diktatoren wissen, warum sie immer und in jedem Fall für den Sport sind. -Thomas Bernhard
Und Zitate: Die Dummheit hat viele Kinder, männliche und weibliche, den Neid und den Geiz, die Lüge und die Selbstsucht, den Zorn und die Bosheit. -Lämmle
die-dummheit-hat-viele-kinder-männliche-und-weibliche-den-neid-und-den-geiz-die-lüge-und-die-selbstsucht-den-zorn-und-die-bosheit
Und Zitate: Wer allem und jedem mit Argwohn und Misstrauen begegnet, schränkt sich in seinem Handeln arg ein und muss im Leben so manche positive Erfahrung missen. -Renzie
wer-allem-und-jedem-mit-argwohn-und-misstrauen-begegnet-schränkt-sich-in-seinem-handeln-arg-ein-und-muss-im-leben-so-manche-positive-erfahrung
Und Zitate: Kommt ein Mann in die Kneipe und bestellt:
Und Zitate: Es treibt der Wind im Winterwalde Die Flockenherde wie ein Hirt, Und manche Tanne ahnt, wie balde Sie fromm und lichterheilig wird, Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen Streckt sie die Zweige hin - bereit, Und wehrt dem Wind und wächst entgegen Der einen Nacht der Herrlichkeit. -Rainer Maria Rilke
Und Zitate: Die (Eine) Zukunft, würde es ohne der Gegenwart und der Vergangenheit nicht geben! In der Zukunft werden unsere Enkel und Urenkel das ernten, was wir in der Vergangenheit und in der jetzigen, heutigen Gegenwart säen - darum sollten wir darauf achten, das Armut und Ungleichheit, Hass und Krieg, Umweltverschmutzung- und Zerstörung nicht unsere einzigen Hinterlassenschaften sind! -Horst Bulla
Und Zitate: Alle Dinge haben Zeiten des Vorangehens und Zeiten des Folgens, Zeiten des Flammens und des Erkaltens, Zeiten der Kraft und Zeiten der Schwäche, Zeiten des Gewinnens und Zeiten des Verlierens. Daher meidet der Weise Übertreibungen, Maßlosigkeit und Überheblichkeit. -Laotse
Und Zitate: Es gibt dich und mich, wir sind eins für mich, du denkst und ich spreche, ich schaue und du zeigst, der selbe Gedanke ist deins und meins, eine Liebe wie unsere gab es keinst, weinen, lachen, streiten, teilen, sich fetzen und schweigen, vielleicht geht es mal zu weit, das wichtigste daran wir gehen diesen Weg zu zweit. -B
Und Zitate: Es gibt kein Richtig und Falsch. Es gibt nur dich und dein Urteil. Du bist die Wahl und die Konsequenz und diese sind immer wahr, obgleich richtig oder falsch. -Henn
es-gibt-kein-richtig-und-falsch-es-gibt-nur-dich-und-dein-urteil-du-bist-die-wahl-und-die-konsequenz-und-diese-sind-immer-wahr-obgleich-richtig-oder
Und Zitate: Evolution ist ein fortwährender Prozess. Deutschland, und auch die USA, müssen sich ständig verändern und anpassen, andernfalls werden sie unbedeutend und sterben aus. -Venter
evolution-ist-ein-fortwährender-prozess-deutschland-und-auch-die-usa-müssen-sich-ständig-verändern-und-anpassen-andernfalls-werden-sie
Und Zitate: Ich habe diese heiligen Schriften regelmäßig und andächtig gelesen, und ich meine, dass dieses Buch mehr Erhabenheit und Schönheit der Sprache besitzt als alle anderen Bücher, in welchem Zeitalter und in welcher Sprache sie auch immer geschrieben sein mögen. -Jones
Und Zitate: Nur für Kinder etwas tun, ist nicht genug und zu passiv! Für müssen unseren Kindern und Enkeln Werte mitgeben und sie befähigen, dass sie ihr Wissen und diese Fähigkeiten so einsetzen, das es in der Welt noch ein menschliches Morgen gibt! -Burckhard H. Adam