Und Die Berechtigung Der Zitate

Und Die Berechtigung Der Zitate: Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit. -Alexander von Humboldt


wissen-und-erkennen-sind-die-freude-und-die-berechtigung-der-menschheit
Und Die Berechtigung Der Zitate: Alle Arten von Kunst haben ihre Berechtigung, mit Ausnahme einer Kunst, die langweilig ist. (DOPPELT !!!) -Voltaire


alle-arten-von-kunst-haben-ihre-berechtigung-mit-ausnahme-einer-kunst-die-langweilig-ist-doppelt
Und Die Berechtigung Der Zitate: Das Gewissen drückt die absolute Berechtigung des subjektiven Selbstbewußtseins aus, nämlich in sich und aus sich selbst zu wissen, was Recht und Pflicht ist. -G.W.F. Hegel


das-gewissen-drückt-die-absolute-berechtigung-subjektiven-selbstbewußtseins-aus-nämlich-in-sich-und-aus-sich-selbst-zu-wissen-was-recht-und
Und Die Berechtigung Der Zitate: Wenn Moral nur in Schönwetterperioden gilt, hat sie ihre Berechtigung verloren. In guten Zeiten anständig zu sein und in schlechten Zeiten unanständig sein zu dürfen, würde jede ethische Überlegung ad absurdum führen. (Mit diesem Satz will ich schließen, denn er bringt das auf den Punkt, was ich Ihnen sagen wollte. (Tipp der Redaktion: Damit solche Schlußbotschaften besser hängen bleiben, auf Flipchart, Tafel oder Overheadfolie schreiben und nach Schluß der Rede noch längere Zeit stehen lassen!)) -August Heinrich Henckel von Donnersmarck


Und Die Berechtigung Der Zitate: Zähmen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfaßt haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frißt. -Albert Einstein


Und Die Berechtigung Der Zitate: Der Politiker sollte die Dinge weiter und umfassender sehen als die Militaristen, denn die Menschen sind immer noch wichtig, trotz der Bombem und der Atomkraft, und der Mensch ist das Element, das den Unterschied hereinbringt. -Jawaharal Nehru


Und Die Berechtigung Der Zitate: Die Sparsamkeit ist die Tochter der Vorsicht, die Schwester der Mäßigung und die Mutter der Freiheit. -Samuel Smiles


die-sparsamkeit-ist-die-tochter-der-vorsicht-die-schwester-der-mäßigung-und-die-mutter-der-freiheit
Und Die Berechtigung Der Zitate: Die Liebe, die mit dem Erwachen der Jugend und ihrer Sorglosigkeit anbricht, begnügt sich mit der Begegnung, sie läßt sich durch die Vereinigung der Liebenden zufriedenstellen und entfaltet sich in der Umarmung; die Liebe hingegen, die im Schoß der Unendlichkeit geboren wurde und mit den Geheimnissen der Nacht hinabsteigt, begnügt sich mit nichts außer der Unsterblichkeit, und vor nichts anderem erhebt sie sich ehrfürchtig als vor Gott. -Khalil Gibran


Und Die Berechtigung Der Zitate:


Und Die Berechtigung Der Zitate: Die tiefste Lebens- und Weltbejahung ist die, die der illusionslosen Beurteilung der Dinge und dem Unglück abgerungen wird, die tiefste Lebens- und Weltverneinung die, die sich trotz heiterer Sinnesart und glücklicher äußerer Umstände ausbildet. -Albert Schweitzer


Und Die Berechtigung Der Zitate: Die Frische des Wassers. Die Wärme der Sonne. Die Lebenskraft der Erde und die Klarheit der Luft. An jedem Tag des neuen Lebensjahres! -Frank Hartmann


die-frische-wassers-die-wärme-der-sonne-die-lebenskraft-der-erde-und-die-klarheit-der-luft-an-jedem-tag-neuen-lebensjahres
Und Die Berechtigung Der Zitate: Ich habe drei Schätze, die ich hüte und hege. Der eine ist die Liebe, der zweite ist die Genügsamkeit, der dritte ist die Demut. Nur der Liebende ist mutig, nur der Genügsame ist großzügig, nur der Demütige ist fähig zu herrschen. -Laozi


Und Die Berechtigung Der Zitate: Dies ist nicht die Zeit der Arbeitszeitverkürzungen und der Lehnstuhlmentalität. Mit einem Sechs- oder Achtstundentag sind die Probleme und Aufgaben der Wiedervereinigung nicht zu lösen. (Also haben die Deutschen hüben wie drüben in die Hände gespuckt und beschlossen:


Und Die Berechtigung Der Zitate: Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld. -Truman Capote Zitate


der-jammer-mit-der-menschheit-ist-dass-die-klugen-feige-die-tapferen-dumm-und-die-fähigen-ungeduldig-sind-das-ideal-wäre-der-tapfere-kluge-mit-der
Und Die Berechtigung Der Zitate: Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld. -Truman Capote


der-jammer-mit-der-menschheit-ist-daß-die-klugen-feige-die-tapferen-dumm-und-die-fähigen-ungeduldig-sind-das-ideal-wäre-der-tapfere-kluge-mit-der
Und Die Berechtigung Der Zitate: Die wahren Wunderkinder unserer Zeit sind die Menschen, die mit 60 Jahren noch an die Gerechtigkeit der Welt und an die Vernunft der Menschheit glauben. -Ernest Hemingway


die-wahren-wunderkinder-unserer-zeit-sind-die-menschen-die-mit-60-jahren-noch-an-die-gerechtigkeit-der-welt-und-an-die-vernunft-der-menschheit
Und Die Berechtigung Der Zitate: Der Philosoph und Theologe Schleiermacher war auch ein berühmter Kanzelredner, der immer volle Kirchen hatte. Er wurde darob gefragt und gab dafür folgende Erklärung:


Und Die Berechtigung Der Zitate: Was aus einer Handlung folgt, weiß der Handelnde eigentlich nicht. Aber diese höhere Ordnung der Dinge, die die freien Handlungen sozusagen verdaut und in ihre ewigen Gesetze einarbeitet, die ist die Notwendigkeit, und diese Notwendigkeit ist die Bewegung in der Geschichte. -Sören Kierkegaard