Sondern Zitate

Sondern Zitate: Ich lehre euch nicht zu geben, sondern zu empfangen, nicht Verzicht, sondern Erfüllung, nicht nachgeben, sondern Verstehen, mit einem Lächeln auf den Lippen. -Khalil Gibran


ich-lehre-euch-nicht-zu-geben-sondern-zu-empfangen-nicht-verzicht-sondern-erfüllung-nicht-nachgeben-sondern-verstehen-mit-einem-lächeln-auf-den
Sondern Zitate: Nicht was der Mensch ißt, sondern was er verdaut, macht ihn stark, nicht was wir gewinnen, sondern was wir sparen, macht uns reich, nicht was wir lesen, sondern was wir im Kopf behalten, macht uns gescheit, nicht was wir predigen, sondern was wir tun, macht uns zu Christen. -Bacon


Sondern Zitate: Wahrlich es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen sondern das Erwerben, nicht das “Da-sein”, sondern das Hinkommen, was den grössten Genuss gewährt. -Carl Friedrich Gauß


wahrlich-es-ist-nicht-das-wissen-sondern-das-lernen-nicht-das-besitzen-sondern-das-erwerben-nicht-das-da-sein-sondern-das-hinkommen-was-den-grössten
Sondern Zitate: Unsere Umsatzrendite von 25 Prozent ist nicht gut, sondern obszön in dieser Branche. Verglichen mit dem Rest sind wir keine Fluglinie, sondern Drogenhändler. -Branchen Zitate


unsere-umsatzrendite-von-25-prozent-ist-nicht-gut-sondern-obszön-in-dieser-branche-verglichen-mit-dem-rest-sind-wir-keine-fluglinie-sondern
Sondern Zitate: Der Philosoph, der in die Öffentlichkeit eingreifen will, ist kein Philosoph mehr, sondern ein Politiker; er will nicht mehr nur Wahrheit, sondern Macht. -Hannah Arendt Zitate


der-philosoph-der-in-die-Ãffentlichkeit-eingreifen-will-ist-kein-philosoph-mehr-sondern-ein-politiker-er-will-nicht-mehr-nur-wahrheit-sondern-macht
Sondern Zitate: Wenn die Menschen das 'Unkraut' nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden, wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund. -Künzle


wenn-die-menschen-das-'unkraut'-nicht-nur-ausreiß-sondern-einfach-aufessen-würden-wären-sie-es-nicht-nur-los-sondern-würden-auch-noch-gesund
Sondern Zitate: Denke nicht an die Dinge so wie sie sind, sondern wie sie sein könnten. Träume nicht bloß - sondern erschaffe! -Collier


denke-nicht-an-die-dinge-so-wie-sie-sind-sondern-wie-sie-sein-könnten-träume-nicht-bloß-sondern-erschaffe
Sondern Zitate: Nicht das Straucheln ist entscheidend, sondern das Wiederaufrichten, nicht die Resignation, sondern die Hoffnung. -König


nicht-das-straucheln-ist-entscheidend-sondern-das-wiederaufrichten-nicht-die-resignation-sondern-die-hoffnung
Sondern Zitate: Nicht der Fluß fließt, sondern das Wasser. Nicht die Jahre vergehen, sondern wir. (Ce n'est pas le fleuve qui coule, mais l'eau. Ce ne sont pas les années qui passent, mais nous.) -Bazin


nicht-der-fluß-fließt-sondern-das-wasser-nicht-die-jahre-vergehen-sondern-wir-ce-n'-fleuve-coule-l'eau-ce-ne-années-passent
Sondern Zitate: Ich wollte die Welt nicht verändern, sondern den Mitmenschen helfen, sie zu verstehen, sich in ihr zurechtzufinden, nicht für die Nachwelt wollte ich schreiben sondern für meine Zeitgenossen. -Mehnert


ich-wollte-die-welt-nicht-verändern-sondern-den-mitmenschen-helfen-sie-zu-verstehen-sich-in-ihr-zurechtzufinden-nicht-für-die-nachwelt-wollte-ich
Sondern Zitate: Kapitalismus entstand nicht, weil Kapitalisten das Land stahlen, sondern weil er leistungsfähiger als der Feudalismus war. Er wird untergehen, nicht weil er weniger leistungsfähig als der Sozialismus wäre, sondern weil er selbstzerstörerisch ist. -Haldane


Sondern Zitate: Es existieren keine starren Dinge, sondern allein werdende Dinge, keine Zustände, die bleiben, sondern nur Zustände, die sich verändern. Die Ruhe ist nur scheinbar oder vielmehr relativ. -Henri Bergson


es-existieren-keine-starren-dinge-sondern-allein-werdende-dinge-keine-zustände-die-bleiben-sondern-nur-zustände-die-sich-verändern-die-ruhe-ist
Sondern Zitate: Die Wirklichkeit eines anderen Menschen liegt nicht darin, was er dir offenbart, sondern in dem, was er dir nicht offenbaren kann. Wenn du ihn daher verstehen willst, höre nicht auf das, was er dir sagt, sondern vielmehr auf das, was er dir verschweigt. -Kahlil Gibran


Sondern Zitate: Das wahre ethische Individuum ruht mit Sicherheit in sich selbst, weil es keine Pflichten hat, sondern nur eine Pflicht, und weil die Pflicht sich ihm nicht von außen aufdrängt als bloßes Gebot, sondern von innen als der Ausdruck seines innersten Wesens. -Sören Kierkegaard


Sondern Zitate: 1. Sehen Sie einen Rückschlag als Vorschlag für eine bessere Lösung. 2. Visionen ohne Aktionen sind Illusionen. 3. Wir sind nicht das Ergebnis von äußeren Umständen, sondern wir sind das Ergebnis von inneren Entscheidungen. 4. Ihr Recht auf positives Denken können Sie nur bei sich selbst einklagen. 5. Der Kluge kennt vieles, der sehr Kluge viele. 6. Suchen Sie keine Schuld bei anderen, sondern die Lösung bei sich. 7. Seien Sie nicht sauer, dass Ihr Termin nicht erfolgreich war, sondern dass Sie nicht genug Termine hatten. 8. Möglichst agieren, mindestens reagieren, niemals resignieren. 9. „Neins“ sind Hinweisschilder auf dem Weg zu den „Jas“. 10. Verstehen Sie sich nicht als Opfer von Problemen, sondern als Täter von Lösungen. -Maschmeyer


Sondern Zitate: Wohlhabend werden Sie nicht durch Ihr Einkommen, sondern durch Ihre Ausgaben. Wohlhabend werden Sie nicht von dem, was Sie verdienen, sondern von dem, was Sie behalten. -Kriebel


wohlhabend-werden-sie-nicht-durch-ihr-einkommen-sondern-durch-ihre-ausgaben-wohlhabend-werden-sie-nicht-von-dem-was-sie-verdienen-sondern-von-dem-was
Sondern Zitate: Einst wurde ein Redner mit den Worten angekündigt, er sei einer der Top-Unternehmer der Republik. Mit der Produktion von hochwertigen Computern habe er in Bayern Millionen verdient. Als der so Angekündigte das Wort ergriff, war er offensichtlich ein wenig verlegen.


Sondern Zitate: Wir wollen nicht von den Quellen schwärmen, sondern aus den Quellen trinken; wir wollen die Blumen, die Vögel und die Schmetterlinge nicht in immer schöner aufgemachten Bildbänden, sondern ganz persönlich kennenlernen; wir wollen Lüfte einatmen und Früchte genießen, die uns nicht krank machen; und lärmfrei und unter gesunden Bäumen wollen wir in den Abend hineinträumen. -Hubert Weinzierl