Seine Zitate

Seine Zitate: Was dem Wilden seine Keule, ist dem Schneider seine Nadel, dem Schreiber seine Feder, dem Kaufmann seine Kniffe, dem Bauer seine Herde, dem Edelmann sein Land, dem König seine Krone. -Johann Heinrich Pestalozzi


was-dem-wilden-seine-keule-ist-dem-schneider-seine-nadel-dem-schreiber-seine-feder-dem-kaufmann-seine-kniffe-dem-bauer-seine-herde-dem-edelmann-sein
Seine Zitate: Ein Mann verliert zuerst seine Illusionen, dann seine Zähne und zuletzt seine Flausen. -Helen Rowland


ein-mann-verliert-zuerst-seine-illusionen-dann-seine-zähne-und-zuletzt-seine-flausen
Seine Zitate: Auf seine Freiheit verzichten, heißt auf seine Menschenwürde, seine Menschenrechte, selbst auf seine Pflichten verzichten. -Jean-Jacques Rousseau


auf-seine-freiheit-verzichten-heißt-auf-seine-menschenwürde-seine-menschenrechte-selbst-auf-seine-pflichten-verzichten
Seine Zitate: Um seine Jugend zurückzubekommen, braucht man nur seine Torheiten zu wiederholen. -Oscar Wilde


um-seine-jugend-zurückzubekommen-braucht-man-nur-seine-torheiten-zu-wiederholen
Seine Zitate: Heiraten heißt, seine Rechte halbieren und seine Pflichten verdoppeln. -Arthur Schopenhauer


heiraten-heißt-seine-rechte-halbieren-und-seine-pflichten-verdoppeln
Seine Zitate: Jedes Alter hat seine Vergnügungen, seinen Geist und seine Sitten. -Nicolas Boileua-Despréaux


jedes-alter-hat-seine-vergnügungen-seinen-geist-und-seine-sitten
Seine Zitate: Jedes Alter hat seine Vergnügen, seinen Geist und seine Sitten. -Boileau-Despréaux


jedes-alter-hat-seine-vergnügen-seinen-geist-und-seine-sitten
Seine Zitate: Der Edle schämt sich, wenn seine Worte seine Taten übertreffen. -Konfuzius


der-edle-schämt-sich-wenn-seine-worte-seine-taten-übertreffen
Seine Zitate: Wir müssen die Religion des anderen respektieren, aber nur in dem Sinn und dem Umfang, wie wir auch seine Theorie respektieren, wonach seine Frau hübsch und seine Kinder klug sind. -Dawkins


wir-müssen-die-religion-anderen-respektieren-aber-nur-in-dem-sinn-und-dem-umfang-wie-wir-auch-seine-theorie-respektieren-wonach-seine-frau-hübsch
Seine Zitate: Den Wert eines Menschenlebens bestimmt nicht seine Länge, sondern seine Tiefe. -Gustav Frenssen


den-wert-eines-menschenlebens-bestimmt-nicht-seine-länge-sondern-seine-tiefe
Seine Zitate: Das Gewissen des Künstlers, seine Liebe, sein Glaube, seine innerste Revolution. -Yohimbi


das-gewissen-künstlers-seine-liebe-sein-glaube-seine-innerste-revolution
Seine Zitate: Des Menschen Glück ist nicht an seine Kraft, sondern an seine Laune geknüpft. -Hebbel


des-menschen-glück-ist-nicht-an-seine-kraft-sondern-an-seine-laune-geknüpft
Seine Zitate: In unserem monogamischen Weltteil heißt Heiraten, seine Rechte halbieren und seine Pflichten verdoppeln. -Arthur Schopenhauer


in-unserem-monogamischen-weltteil-heißt-heiraten-seine-rechte-halbieren-und-seine-pflichten-verdoppeln
Seine Zitate: So, wie ein Volk seine Toten verehrt, so offenbart sich seine Seele vor dir. -Konfuzius


so-wie-ein-volk-seine-toten-verehrt-so-offenbart-sich-seine-seele-vor-dir
Seine Zitate: Ein Vornehmer schämt sich, wenn seine Worte besser sind als seine Taten. -Konfuzius


ein-vornehmer-schämt-sich-wenn-seine-worte-besser-sind-als-seine-taten
Seine Zitate: Leid lässt sich nicht teilen. Jeder trägt seine Bürde allein, auf seine Weise. -Lindbergh


leid-lässt-sich-nicht-teilen-jeder-trägt-seine-bürde-allein-auf-seine-weise
Seine Zitate: Wer immer nur auf seine Misserfolge zurückblickt, verliert die Kontrolle über seine Zukunft. -Raps


wer-immer-nur-auf-seine-misserfolge-zurückblickt-verliert-die-kontrolle-über-seine-zukunft
Seine Zitate: Seine Aussprache war so wie des Demosthenes seine, wenn er das Maul voller Kieselsteine hatte. -Georg Christoph Lichtenberg


seine-aussprache-war-so-wie-demosthenes-seine-wenn-er-das-maul-voller-kieselsteine-hatte