Macht Zitate

Macht Zitate: Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich, Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos, Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart, Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig, Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch, Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch, Ordnung ohne Liebe macht kleinlich, Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch, Macht ohne Liebe macht grausam, Ehre ohne Liebe macht hochmütig, Besitz ohne Liebe macht geizig, Glaube ohne Liebe macht fanatisch -Lao-tse


Macht Zitate: Mich fasziniert Macht, die Physik der Macht und die Paranoia der Macht. Das Bedürfnis nach Macht existiert, weil es ein Ersatz für die Seele ist. -Dustin Hoffman


mich-fasziniert-macht-die-physik-der-macht-und-die-paranoia-der-macht-das-bedürfnis-nach-macht-existiert-weil-es-ein-ersatz-für-die-seele-ist
Macht Zitate: Ich glaube nicht, dass Männer von Natur aus aggressiv sind. Was sie aggressiv werden lässt, ist Macht, zuviel Macht. Diese Macht korrumpiert, nicht das Geschlecht. -Schwarzer


ich-glaube-nicht-dass-männer-von-natur-aus-aggressiv-sind-was-sie-aggressiv-werden-lässt-ist-macht-zuviel-macht-diese-macht-korrumpiert-nicht-das
Macht Zitate: Geld ist natürlich eine despotische Macht, zu gleicher Zeit aber ist es der größte Gleichmacher, und darin liegt seine hauptsächliche Macht. Geld macht alle Ungleichheiten gleich. -Fjodor M. Dostojewski


geld-ist-natürlich-eine-despotische-macht-zu-gleicher-zeit-aber-ist-es-der-größte-gleichmacher-und-darin-liegt-seine-hauptsächliche-macht-geld
Macht Zitate: Ich glaube nicht, daß Männer von Natur aus aggressiv sind. Was sie aggressiv werden läßt, ist Macht, zuviel Macht. Diese Macht korrumpiert, nicht das Geschlecht. -Alice Schwarzer


ich-glaube-nicht-daß-männer-von-natur-aus-aggressiv-sind-was-sie-aggressiv-werden-läßt-ist-macht-zuviel-macht-diese-macht-korrumpiert-nicht-das
Macht Zitate: Wer Politik betreibt, erstrebt Macht - Macht entweder als Mittel im Dienst anderer Ziele - idealer oder egoistischer - oder Macht 'um ihrer selbst willen': um das Prestigegefühl, das sie gibt, zu genießen. -Weber


Macht Zitate: Nicht was der Mensch ißt, sondern was er verdaut, macht ihn stark, nicht was wir gewinnen, sondern was wir sparen, macht uns reich, nicht was wir lesen, sondern was wir im Kopf behalten, macht uns gescheit, nicht was wir predigen, sondern was wir tun, macht uns zu Christen. -Bacon


Macht Zitate: Wer keine Fehler macht, der macht auch keinen Fortschritt. -Robert Maxwell


wer-keine-fehler-macht-der-macht-auch-keinen-fortschritt
Macht Zitate: Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit. -Hacker


jeder-macht-was-er-will-keiner-macht-was-er-soll-aber-alle-machen-mit
Macht Zitate: Verteilt die Macht, damit sie keinen mächtig macht. -Proudhon


verteilt-die-macht-damit-sie-keinen-mächtig-macht
Macht Zitate: Wer es der Jugend so leicht macht, macht es ihr schwer. -Gino Cervi


wer-es-der-jugend-so-leicht-macht-macht-es-ihr-schwer
Macht Zitate: Weinlesen macht nicht betrunkener als Büchertrinken belesener macht. -Elke Heidenreich


weinlesen-macht-nicht-betrunkener-als-büchertrinken-belesener-macht
Macht Zitate: Ein Mensch, der keine Dummheiten macht, macht auch nichts Gescheites. -Aus Wales


ein-mensch-der-keine-dummheiten-macht-macht-auch-nichts-gescheites
Macht Zitate: Alles neu, macht der Mai, macht die Seele frisch und frei. -Hermann Adam von Kamp


alles-neu-macht-der-mai-macht-die-seele-frisch-und-frei
Macht Zitate: Der Standpunkt macht es nicht, die Art macht es wie man ihn vertritt. -Fontane


der-standpunkt-macht-es-nicht-die-art-macht-es-wie-man-ihn-vertritt
Macht Zitate: Wer arbeitet, macht Fehler. Wer viel arbeitet, macht mehr Fehler. Nur wer die Hände in den Schoß legt, macht gar keine Fehler. -Alfred Krupp


wer-arbeitet-macht-fehler-wer-viel-arbeitet-macht-mehr-fehler-nur-wer-die-hände-in-den-schoß-legt-macht-gar-keine-fehler
Macht Zitate: Wissen ist Macht - Intelligenz macht einsam. -Dr. Thenée


wissen-ist-macht-intelligenz-macht-einsam
Macht Zitate: Der Mensch strebt von Macht zu Macht. -Thomas Hobbes


der-mensch-strebt-von-macht-zu-macht