Des Stammes Zitate

Go to Gemtracks Beats
Des Stammes Zitate: Alle Dinge haben Zeiten des Vorangehens und Zeiten des Folgens, Zeiten des Flammens und des Erkaltens, Zeiten der Kraft und Zeiten der Schwäche, Zeiten des Gewinnens und Zeiten des Verlierens. Daher meidet der Weise Übertreibungen, Maßlosigkeit und Überheblichkeit. -Laotse
Des Stammes Zitate: Die Leidenschaft ist eine Anhäufung von Musik. Sie hat die Anmut der Klassik, die Härte des Heavy Metal, die Tiefe des Blues, die Rasse des Soul und manchmal sogar die schmutzigen Töne des Hip Hop. -Hormann
die-leidenschaft-ist-eine-anhäufung-von-musik-sie-hat-die-anmut-der-klassik-die-härte-heavy-metal-die-tiefe-blues-die-rasse-soul-und-manchmal
Des Stammes Zitate: Es gibt drei Berufe, die man nicht erlernen muss: Den des Ehemannes, des Politikers und des Aufsichtsrates. Zumindest letzteres sollte sich ändern. -Middelhoff
es-gibt-drei-berufe-die-man-nicht-erlernen-muss-den-ehemannes-politikers-und-aufsichtsrates-zumindest-letzteres-sollte-sich-ändern
Des Stammes Zitate: Sein Leben mit einer gewissen Allgegenwärtigkeit des Grabes verbinden ist das Gesetz des Weisen und das des Asketen. -Victor Hugo
sein-leben-mit-einer-gewissen-allgegenwärtigkeit-grabes-verbinden-ist-das-gesetz-weisen-und-das-asketen
Des Stammes Zitate: Politik, Ehre, Krieg, Kunst, die entscheidenden Vorgänge des Lebens vollziehen sich jenseits des Verstandes. Die Größe des Menschen wurzelt im Irrationalen. -Robert Musil
politik-ehre-krieg-kunst-die-entscheidenden-vorgänge-lebens-vollziehen-sich-jenseits-verstandes-die-größe-menschen-wurzelt-im-irrationalen
Des Stammes Zitate: Wir stehen unter einer finsteren Herrschaft, der des Satans, des Fürsten dieser Welt, des Feindes Nummer Eins und zwar zugleich in einer furchtbaren Vielzahl. -Paul VI
wir-stehen-unter-einer-finsteren-herrschaft-der-satans-fürsten-dieser-welt-feindes-nummer-eins-und-zwar-zugleich-in-einer-furchtbaren-vielzahl
Des Stammes Zitate: Die Jugend ist das erste Opfer des Krieges, die erste Frucht des Friedens. Es braucht 20 Jahre des Friedens oder mehr um einen Mann hervorzubringen, es braucht nur 20 Sekunden des Krieges um ihn zu zerstören. -Baudouin I
Des Stammes Zitate: Die Welt des 21. Jahrhunderts wird nur dann ihre Stabilität bewahren können, wenn sie von der Stärke des Rechts und nicht vom Recht des Stärkeren bestimmt wird. -Hans-Dietrich Genscher
die-welt-21-jahrhunderts-wird-nur-dann-ihre-stabilität-bewahren-können-wenn-sie-von-der-stärke-rechts-und-nicht-vom-recht-stärkeren-bestimmt
Des Stammes Zitate: Des Menschen Herz wird häufig von Ahnungen beschlichen, besonders des reinen, des feinfühligen Menschen Herz. -Franzos
des-menschen-herz-wird-häufig-von-ahnungen-beschlichen-besonders-reinen-feinfühligen-menschen-herz
Des Stammes Zitate: Die Kunst des schönen Gebens wird in unserer Zeit immer seltener, in demselben Maße, wie die Kunst des plumpen Nehmens, des rohen Zugreifens täglich allgemeiner gedeiht. -Heine
die-kunst-schönen-gebens-wird-in-unserer-zeit-immer-seltener-in-demselben-maße-wie-die-kunst-plumpen-nehmens-rohen-zugreifens-täglich
Des Stammes Zitate: Nachdem Gott sich bei der Erschaffung des Mannes ziemlich verausgabt hatte, war er für einen Moment ratlos, wie er diesem vollkommenen Wesen eine ebenbürtige Gefährtin verschaffen sollte. Doch wußte er sich zu helfen. Er nahm den Glanz der Sonne, die weichen Rundungen des Mondes, die Geschmeidigkeit der Schlange, die Unbeständigkeit des Windes, die Süße des Honigs, die Wärme des Feuers und die Kälte und Härte des Diamanten. Das alles mengte er sorgfältig und liebevoll und machte daraus die Frau. -Aus dem Orient
Des Stammes Zitate: Der Fortschritt ist alles in allem ein Fortschreiten hin zur Verameisung, zur Kollektivierung, zum Konformismus, zum Auslöschen des Individuums, gleichermaßen in den Reichen des Ostens und des Westens. -Jahnn
Des Stammes Zitate: Nähe des Todes und Hoffnungslosigkeit ist übrigens zu einer solchen Läuterung durch Leiden nicht durchaus notwendig. Auch ohne sie kann, durch großes Unglück und Schmerz, die Erkenntnis des Widerspruchs des Willens zum Leben mit sich selbst sich gewaltsam aufdringen und die Nichtigkeit des Strebens eingesehen werden. -Arthur Schopenhauer
Des Stammes Zitate: Die Kehrseite des christlichen Mitleidens am Leiden des Nächsten ist die tiefe Beargwöhnung aller Freude des Nächsten, seiner Freude an allem, was er will und kann. -Friedrich Nietzsche
die-kehrseite-christlichen-mitleidens-am-leiden-nächsten-ist-die-tiefe-beargwöhnung-aller-freude-nächsten-seiner-freude-an-allem-was-er-will-und
Des Stammes Zitate: Die Bildung des Menschen zerfällt in drei deutlich voneinander verschiedne Teile, in die Bildung des Verstandes, in die des Charakters und in die der äußern Sitten. -Garve
die-bildung-menschen-zerfällt-in-drei-deutlich-voneinander-verschiedne-teile-in-die-bildung-verstandes-in-die-charakters-und-in-die-der-äußern
Des Stammes Zitate: Die Macht des Geldes ist die brutaler Gewalt; es ist die Stärke des Knüppels und des Bajonetts. -Cobbett
die-macht-geldes-ist-die-brutaler-gewalt-es-ist-die-stärke-knüppels-und-bajonetts
Des Stammes Zitate: Also sorgt der gesellschaftliche Held auf dem Leichnam des Instinkts für das gesellschaftliche Wohl und berechnet auf dem Grab des tierischen Wohlwollens die Finanzen des Staates. -Johann Heinrich Pestalozzi
also-sorgt-der-gesellschaftliche-held-auf-dem-leichnam-instinkts-für-das-gesellschaftliche-wohl-und-berechnet-auf-dem-grab-tierischen-wohlwollens
Des Stammes Zitate: Wenn man von einem Sturm des Gefühls spricht, meint man einen, wo die Rinde des Menschen ächzt und die Äste des Menschen fliegen, als sollten sie abbrechen. -Robert Musil
wenn-man-von-einem-sturm-gefühls-spricht-meint-man-einen-wo-die-rinde-menschen-ächzt-und-die-Äste-menschen-fliegen-als-sollten-sie-abbrechen
Des Stammes Zitate: Es erkennt der Mensch in dem Daseyn der Gestirne dasselbe Gesetz und dieselben Wechsel an, welche in seinem kurzen Leben die Zeit des Schlummerns und Wachens, endlich die des Lebens und des Todes bestimmen. -Schubert
es-erkennt-der-mensch-in-dem-daseyn-der-gestirne-dasselbe-gesetz-und-dieselben-wechsel-an-welche-in-seinem-kurzen-leben-die-zeit-schlummerns-und
Des Stammes Zitate: Die Tragik des modernen Menschen ist nicht, dass er immer weniger über den Sinn des Lebens des eigenen Lebens weiß, sondern dass ihn das immer weniger stört. -Havel
die-tragik-modernen-menschen-ist-nicht-dass-er-immer-weniger-über-den-sinn-lebens-eigenen-lebens-weiß-sondern-dass-ihn-das-immer-weniger-stört
Des Stammes Zitate: Die Macht des Anwalts liegt in der Unsicherheit des Gesetzes. -Bentham
die-macht-anwalts-liegt-in-der-unsicherheit-gesetzes
Des Stammes Zitate: Der Anfang des Heils ist die Kenntnis des Fehlers. -Epikur
der-anfang-heils-ist-die-kenntnis-fehlers
Des Stammes Zitate: Ein Augenblick des Glücks wiegt Jahrtausende des Nachruhms auf. -Friedrich II
ein-augenblick-glücks-wiegt-jahrtausende-nachruhms-auf
Des Stammes Zitate: Gesundheit ist keine Zustand des Körpers, sondern des Geistes. -Eddy
gesundheit-ist-keine-zustand-körpers-sondern-geistes
Des Stammes Zitate: Die Emanzipation des Weibes ist das Recht des Kindes. -Dohm
die-emanzipation-weibes-ist-das-recht-kindes
Des Stammes Zitate: Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil des Arbeitens. -Steinbeck
die-kunst-ausruhens-ist-ein-teil-arbeitens
Des Stammes Zitate: Des einen dummen Gelaber ist des anderen Greuel. -Hoffmann
des-einen-dummen-gelaber-ist-anderen-greuel
Des Stammes Zitate: Ãœberfeinerung des Wissens führt zur Vorherrschaft des Werkzeugs. -Zhuangzi
Ãœberfeinerung-wissens-führt-zur-vorherrschaft-werkzeugs
Des Stammes Zitate: Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme. -Friedrich Schiller
Des Stammes Zitate: Am Tor des Dorfes endet die Macht des Königs. -Sprichwort
Des Stammes Zitate: Ein Geheimnis des Erfolgs ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. -Henry Ford
ein-geheimnis-erfolgs-ist-den-standpunkt-anderen-zu-verstehen
Des Stammes Zitate: Der Humor ist keine Gabe des Geistes, sondern des Herzens. -Ludwig Börne
Des Stammes Zitate: Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. -Henry Ford
das-geheimnis-erfolges-ist-den-standpunkt-anderen-zu-verstehen
Des Stammes Zitate: In Seilschaften bildet oft das Hinterteil des einen den Horizont des anderen. -Ralph Boller
in-seilschaften-bildet-oft-das-hinterteil-einen-den-horizont-anderen
Des Stammes Zitate: Man braucht den Appetit des Armen, um das Vermögen des Reichen zu genießen. -Rivarol
man-braucht-den-appetit-armen-um-das-vermögen-reichen-zu-genieß